Nordex SE: Nordex punktet mit Auftrag über 67 MW in der Ukraine

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge
05.10.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, 5. Oktober 2021. Das Geschäft in der Ukraine zieht für die Nordex Group weiter an: Der türkische Stammkunde Eksim Yatirim Holding A.S. hat Ende September 14 Turbinen des Typs N149/4.X für sein erstes Windprojekt in der Ukraine bestellt. Der Auftrag umfasst außerdem einen Premium Service-Vertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren.

Der Windpark "Skole mit einer Gesamtkapazität von 67,2 MW entsteht nahe der Stadt Skole in der Westukraine. Errichtungsbeginn der Turbinen erfolgt ab März 2022. Ab Herbst 2022 sollen alle Anlagen sauberen Strom in das ukrainische Netz speisen. Damit die Turbinen auch in der kalten Jahreszeit eine hohe Verfügbarkeit haben, liefert die Nordex Group sie in der Kaltklimavariante aus.

Eksim ist seit 2011 im Windenergiegeschäft tätig und betreibt heute acht Windparks mit einer Gesamtleistung von 451 MW in der Türkei, die alle mit Nordex-Turbinen ausgestattet wurden. Mit Skole haben Eksim und die Nordex Group ihre geschäftliche Zusammenarbeit auf die Ukraine erweitert. Skole ist die erste Windparkinvestition von Eksim außerhalb der Türkei.

"Es freut uns, dass wir mit einem weiteren Projekt einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Windenergie in der Ukraine leisten können", sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group. "Gerne unterstützen wir Eksim bei ihrem ersten Windprojekt in der Ukraine. Heute haben wir im Land Kapazitäten von 322 MW am Netz."

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat über 35 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von etwa EUR 4,6 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 8.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141
flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116
fzander@nordex-online.com
 


05.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock

Deutschland

Telefon:

+49 381 6663 3300

Fax:

+49 381 6663 3339

E-Mail:

info@nordex-online.com

Internet:

www.nordex-online.com

ISIN:

DE000A0D6554

WKN:

A0D655

Indizes:

MDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1238107


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.