Nordex SE: Nordex Group erhält 35-MW-Auftrag aus Polen

EQS-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Auftragseingänge
Nordex SE: Nordex Group erhält 35-MW-Auftrag aus Polen
17.11.2022 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Hamburg, 17. November 2022. Die Nordex Group hat einen Auftrag zur Belieferung und Errichtung von zehn Turbinen aus Polen erhalten. Auftraggeber ist die Wind Farm Lada Sp. z o.o., eine Tochtergesellschaft der RE Alloys Sp z o.o.. Der Auftrag beinhaltet auch einen Premium Service der Turbinen des Typs  N131/3600 über 15 Jahre.

Der 35-MW-Windpark “Dzwola” entsteht nahe der Stadt Zamość in der Woiwodschaft Lublin im Südosten Polens. Die Liefer- und Installationsarbeiten beginnen im Herbst 2023 und die Inbetriebnahme der Anlagen ist für Anfang 2024 vorgesehen.

“Dzwola” ist der erste Windpark der RE Alloys Sp z o.o., einem führenden Hersteller von Ferrosilizium und Legierungen auf Siliziumbasis.

“Der Windpark ist Teil eines umfassenderen Programms, das sicherstellen soll, dass der Energiebedarf von RE Alloys vollständig aus eigenen erneuerbaren Quellen gedeckt wird. Dieses Programm wird der Umwelt helfen, weil RE Alloys als drittgrößter Hersteller von Ferrosilicium in Europa mehr Energie verbraucht als die Stadt Kattowiz,” sagt Miroslaw Wilczek, CEO von RE Alloys. Und ergänzt: “Darüber hinaus wird Alloys viele Arbeitsplätze im Bergbau erhalten, die besonders benötigt werden und das Einkommen der Gemeinde stabilisieren, die wiederum für die Bereitstellung qualitativ hochwertiger öffentlicher Dienstleistungen verantwortlich ist.”

Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group: Für Nordex ist dieser Auftrag erneut eine Bestätigung unserer seit Jahren erprobten guten Technologie. Wir freuen uns über den Start der Zusammenarbeit mit RE Alloys.”

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat über 41 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz von etwa EUR 5,4 Mrd. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 9.000 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen vor allem der 4- bis 6,X-MW-Klasse, die auf die Markt-anforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Presse:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0) 40 30030 - 1141
flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0) 40 30030 - 1116
fzander@nordex-online.com

 


17.11.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock

Deutschland

Telefon:

+49 381 6663 3300

Fax:

+49 381 6663 3339

E-Mail:

info@nordex-online.com

Internet:

www.nordex-online.com

ISIN:

DE000A0D6554

WKN:

A0D655

Indizes:

SDAX, TecDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1489655


 

Ende der Mitteilung

EQS News-Service

show this
show this