Nord Stream 2: Merkel behält sich ausdrücklich Sanktionen vor

Nach der Einigung im Streit über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ausdrücklich auf die Möglichkeit von Sanktionen gegen Russland hingewiesen, sollte Moskau "Energie als Waffe einsetzen".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.