1 / 9

Model des Jahres

Die Nominierten in dieser Kategorie für 2017 überraschen kaum: Die Hadid-Schwestern wurden erneut nominiert (Gigi bekam den Preis letztes Jahr) und auch Adwoa Aboah und Winnie Harlow, die sich für mehr Vielfalt einsetzen, haben Chancen. Aber Cindy Crawfords Model-Tochter und Shootingstar der Frühjahr/Sommer 18 Saison, Kaia Gerber, könnte sie alle auf die hinteren Plätze verweisen.
Von links nach rechts: Gigi Hadid, Adwoa Aboah, Bella Hadid, Winnie Harlow, Kaia Gerber.
[Bild: Getty/Rex]

Nominierte für die Fashion Awards 2017: Kaia Gerber, Rihanna und beide Hadid-Schwestern können auf Auszeichnung hoffen

Am 4. Dezember werden in Londons berühmter Royal Albert Hall die Fashion Awards 2017 verliehen.

Zu der hochkarätig besetzten Veranstaltung wird die Crème de la Crème der Modebranche erwartet: Designer, Models und weitere werden britische und globale Design-Talente feiern. Zu den Kategorien zählen sowohl Designer und Models des Jahres als auch Nachwuchs-Designer von Frauen- und Männermode.

Und da unter anderem Rihanna und die Hadid-Schwestern erwartet werden, wird es mit Sicherheit ein ereignisreicher Abend werden.

Unter den Nominierten befinden sich zahlreiche bekannte Namen, aber auch viele, die weniger bekannt sind. Vor allem in den Kategorien für Nachwuchstalente.

Die Designer Michael Halpern, Matty Bovan und A-Cold Wall*s Samuel Ross sind zum ersten Mal nominiert. Und auch Cindy Crawfords Tochter Kaia Gerber kann sich über ihre erste Nominierung freuen.

„Diese Designer und Marken wurden aus Hunderten internationaler Namen ausgewählt und repräsentieren die kreativsten Talente und innovativsten Ideen des Jahres”, sagte Natalie Massenet, die Vorsitzende des British Fashion Council.

Hier sind alle Nominierten für die diesjährigen Auszeichnungen.

Lauren Sharkey