"Kann noch vieles erreichen": Das ZDF hat Großes mit Giovanni Zarrella vor

teleschau

Beim ZDF hält man viel von Giovanni Zarrella. Das machte Show-Chef Oliver Heidemann nun in einem Zeitungsinterview deutlich. Tritt der Sänger und Unterhalter sogar die Nachfolge bei einer auslaufenden Samstagabend-Showreihe an?

Aufträge brechen weg, Shows werden verschoben - Künstler erleben derzeit düstere Zeiten während der Corona-Pandemie. Deutlich sonniger sieht es für Giovanni Zarrella aus. Das ZDF plant laut "Bild am Sonntag" eine Musiksendung am Vormittag mit dem gebürtigen Italiener, der bereits am 2. Mai in der Show "Andrea Berg - Das Leben ist ein Mosaik" für den öffentlich-rechtlichen Sender im Einsatz war. Darin traf Giovanni Zarrella Andrea Berg in ihrem Zuhause und sprach mit ihr über ihr Leben und die Musik.

Der Show-Chef des ZDF, Oliver Heidemann, schwärmte gegenüber der "BamS" über den 42-jährigen italiener mit Geburtsort Hechingen in Baden-Württemberg: "Er überzeugt als Moderator ebenso wie als Musikexperte und Gast bei Quiz und Comedy. Ganz stark sind seine aktuellen Erfolge im Schlagerbereich. Insgesamt ein Mann, der im TV noch vieles erreichen kann."

"Das Größte, was einem Moderator passieren kann"

Ob er auch als Nachfolger für die Show "Willkommen bei Carmen Nebel" infrage kommt, die in diesem Jahr auslaufen wird, fragt sich die "BamS"? Noch gibt es dazu keine Informationen. Zarrella jedenfalls wäre wohl sehr gerne dabei: Eine Show für die ganze Familie sei "das Größte, was einem Moderator passieren kann".

Seinen Start ins Musikbusiness schaffte Zarrella durch den Sieg in der Castingsendung "Popstars": Von 2001 bis 2006 war Giovanni Zarrella Teil der darin zusammengestellten Band Bro'Sis. Seit einigen Jahren ist er als Solokünstler unterwegs. Sein aktuelles Album "La vita è bella" wurde mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.