Noch im Juni: Scholz plant offenbar Besuch in Kiew

Nach mehr als drei Monaten des russischen Krieges gegen die Ukraine will Bundeskanzler Scholz laut Medienberichten noch in diesem Monat nach Kiew reisen.

Die "Bild am Sonntag" meldete unter Berufung auf französische und ukrainische Regierungskreise, der SPD-Politiker wolle vor dem G7-Gipfel Ende Juni die Ukraine besuchen,  zusammen mit dem französischen Präsidenten Macron und Italiens Regierungschef Draghi anreisen.

Ein Sprecher der Bundesregierung wollte den Bericht am Samstagabend nicht kommentieren. Aus dem Élyséepalast in Paris hieß es: "Nein, wir bestätigen diese Information nicht."

Scholz hatte zuletzt gesagt, er würde nur nach Kiew reisen, wenn konkrete Dinge zu besprechen wären. Zwischen Berlin und Kiew hatte es in den vergangenen Monaten einige Spannungen gegeben.

Neben der früheren Russland-Politik des heutigen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier kritisierte die ukrainische Seite, es dauere zu lange, bis zugesagte Waffenlieferungen auch tatsächlich ankämen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.