Nintendo-Aktie & Switch Online: Auch Sega vor Content-Drop

·Lesedauer: 2 Min.
Nintendo
Nintendo

Für die Nintendo-Aktie (WKN: 864009) beginnt mit Switch Online möglicherweise eine neue Ära. Grundsätzlich können wir sagen, dass der Videospielekonzern mit diesem Angebot weiter in den Markt des Gaming-Streamings vordringt. Ein spannender, lukrativer Markt, der noch jede Menge Potenzial besitzt.

Gerade das Management der Nintendo-Aktie befindet sich in einer glücklichen Ausgangslage. Ähnlich wie bei Walt Disney besitzen die Japaner eine wahre Goldgrube an beliebtem und gut gealtertem Content. Der kann jetzt über die Plattform monetarisiert werden. Wobei es in diesem Jahr zwischenzeitlich über 26 Mio. Abonnenten gegeben hat.

Die Tendenz dürfte weiterhin steigend sein. Vor allem, seitdem das Management mit den Nintendo-64-Inhalten und Sega-Megadrive-Inhalten das Videospielespektrum erweitert hat. Regelmäßige Content-Drops könnten die Ausgangslage noch verbessern. So wie unlängst, als es neben einem weiteren Nintendo-64-Klassiker fünf weitere Sega-Klassiker gab.

Nintendo & Switch Online: 5 Sega-Klassiker

Wie das Management der Nintendo-Aktie beziehungsweise Nintendo of America in diesen Tagen erklärte, folgt ein weiterer Content-Drop. Konkret gibt’s ab sofort fünf Klassiker aus den Zeiten des Sega Megadrive. Ob die Titel einem etwas sagen, ist vielleicht etwas anderes. Allerdings handelt es sich hierbei um:

  • Altered Beast

  • ToeJam & Earl

  • Dynamite Headdy

  • Sword of Vermilion

  • Thunder Force II

Zugegeben: Mir ist keiner dieser Titel bekannt. Allerdings zeigt das erneut, dass das Management von Nintendo nicht nur qualitative, einzelne Content-Drops auf monatlicher Basis tätigen kann. Nein, sondern, dass auch Releases in die Breite möglich sind. Mit dem Sega MegaDrive und eben keiner so bekannten Videospiele-Base (zumindest mit nicht so vielen Klassikern wie beim Nintendo 64 mit Zelda, Super Mario und Co.) könnte das eine weitere Strategie sein, um die Abonnenten bei Laune zu halten.

Insgesamt besitzt das Management der Nintendo-Aktie viele Strippen, die man ziehen kann. Beim Nintendo 64 kratzt man im Grunde erst an der Oberfläche der möglichen Releases. Zudem existieren weitere Konsolen, die in Zukunft Pate stehen könnten für Erweiterungen. Das ist eine starke Ausgangslage, die wiederkehrende Umsätze mit altem, beliebtem Content ermöglichen kann.

Ein zeitloses Geschäftsmodell?

Das Gaming-Streaming ist für die Nintendo-Aktie daher für mich ein Gamechanger. Allerdings muss das Management hier das Momentum aufrechterhalten und fein dosiert seine Stärke ausspielen. An Content dürfte es jedenfalls so schnell nicht mangeln.

Natürlich geht der Lebenszyklus der Switch irgendwann auch zu Ende. Entsprechend dürfte es bei der Migration noch ein, zwei Fragezeichen geben. Wenn das Gaming-Streaming sich durchsetzt, dürfte eine Lösung jedoch locker möglich sein. Zumal wir uns erst in der Anfangsphase dieses Marktes befinden, der die Videospiele in gewisser Weise revolutionieren, aber in jedem Fall um ein lukratives Kapitel bereichern dürfte.

Der Artikel Nintendo-Aktie & Switch Online: Auch Sega vor Content-Drop ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Nintendo. The Motley Fool empfiehlt Nintendo.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.