Warum die Nintendo-Aktie seit Jahresanfang 6,8 % an Wert gewonnen hat

Nintendo
Nintendo

Die Nintendo-Aktie (WKN: 864009) hat seit Jahresanfang rund 6,8 % an Wert gewonnen. Zumindest ausgehend von einem Aktienkurs von 54,50 Euro, den ich am 27. Juli dieses Jahres verwendet habe. Das ist eine solide Performance, die jedoch weiteren Kontext benötigt.

Im Endeffekt ist die Aktie trotzdem ausgehend von ihrem Rekordhoch bei ca. 67,50 Euro etwas korrigiert. Ab dem Februar des Jahres 2021 versiegte die Pandemie-Stimmung etwas. Der japanische Videospiele-Konzern profitierte ebenfalls von der Stay-at-Home-Mentalität.

Aber warum entzieht sich die Nintendo-Aktie in weiten Teilen trotzdem dem Gesamtmarkt und der Schwäche der Corona-Aktien? Dieser Frage wollen wir heute etwas auf den Grund gehen, ich sehe jedenfalls so manche Indikatoren für die solide Performance.

Nintendo-Aktie: Darum erneut im Plus

Die Nintendo-Aktie könnte so solide performen, weil es jede Menge Qualität hinter der Aktie gibt. Das Unternehmen ist eine Macht im Bereich der Videospiele, starke Franchises wie Super Mario, The Legend of Zelda, Kirby, Donkey Kong, Pikmin, Pokémon und andere Namen versprechen ein gesundes, anhaltendes Interesse. Das hat sich beim Erfolg der Switch und den entsprechenden Spielen sehr deutlich gezeigt. Noch heute sind die Verkaufszahlen sehr solide, alleine operativ gibt es daher gute Gründe, warum sich die Aktie noch hält.

Nintendo lieferte zwar leicht nachgebende Umsatz- und Ergebniszahlen. Aber selbst nach mehr als einem halben Jahrzehnt mit der Switch performt die Konsole noch überaus solide. Es gibt weiterhin Käufe und Potenzial. Zum Beispiel eben auch mit Switch Online, was jetzt wiederkehrende Erlöse als Abo-Modell einbringt. Zudem öffnet sich der Megatrend des Gaming-Streaming. Content kann Nintendo jedenfalls, was ein weiterer Grund für mehr Zuversicht sein könnte.

Im Endeffekt profitiert die Nintendo-Aktie für mich daher aus zwei Gründen: Einem besser als erwartenden Jahr mit weiterhin vorhandenen Umsätzen und starken Ergebnissen. Aber auch der Perspektive, dass Qualität mehr gefragt ist. Oder, dass sich das Management ein weniger zyklisches Fundament mit Merchandising, Lizenzen und Content aufbaut. Mit einer Bewertung, die einem Kurs-Gewinn-Verhältnis um die Marke von 15 entspricht, ist das Bewertungsmaß offensichtlich nicht zu teuer. Das reicht, um sich solide und gut zu schlagen.

Interessant, aber Schwäche ist möglich

Die Performance der Nintendo-Aktie ist interessant. Es ist für mich ein weiterer Indikator dafür, dass Qualität und starke Marken vermehrt gefragt sind. Aber Schwächen sind möglich. Zum Beispiel, wenn die Verkaufszahlen der Switch doch sinken sollten. Dann wiederum müssten Umsätze und Ergebnisse ebenfalls nachgeben, was sich in sinkenden Kursen und Bewertungen äußern kann.

Für mich ist die Nintendo-Aktie trotzdem eine heiße Wette auf einen Markt mit Zukunft und jeder Menge Potenzial. Unternehmensorientiert gefällt mir die Richtung, in die das Management geht. Früher oder später sollte außerdem eine Nachfolgerkonsole zur Switch kommen. Und hoffentlich begeistern.

Der Artikel Warum die Nintendo-Aktie seit Jahresanfang 6,8 % an Wert gewonnen hat ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Nintendo. The Motley Fool empfiehlt Nintendo.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.