So nimmt Burger King Ronald McDonald auf die Schippe

Diesem Clown möchte man nachts nicht unbedingt begegnen. Dabei fällt eine gewisse Ähnlichkeit zum McDonald’s-Maskottchen auf! (Bild: Screenshot YouTube / Burger King)

Mit einem neuen Werbevideo verpasst Burger King seinem Konkurrenten McDonald’s einen frechen Seitenhieb. Dessen Werbefigur Ronald McDonald erscheint darin als Grusel-Clown, der einem Teenager auf die Pelle rückt.

Ein Teenager verlässt in der Dunkelheit sein Haus, schwingt sich auf sein BMX-Rad und ab da beginnt ein wahrer Spießrutenlauf. Immer mehr gruselige Clowns hängen sich ihm an die Fersen, darunter einer, der auffallende Ähnlichkeit mit dem McDonald’s-Maskottchen Ronald McDonald hat.

Immer näher kommen sie dem Jungen, der in seiner Not ein klares Ziel vor Augen hat: Eine Burger-King-Filiale, deren leuchtendes Reklameschrift schon von weitem Rettung verheißt. Dort angekommen sind die Clowns aber immer noch da, denn: An Halloween feiert der Burgerbrater seine „Scary Clown Night“.

Soll heißen: Wer am 31. Oktober 2017 in ausgewählten Restaurants in einem Clown-Kostüm erscheint, bekommt einen Whopper geschenkt. Die Aktion beschränkt sich vor allem auf die USA. Laut dem Wochenmagazin „W & V“ bietet in Deutschland nur eine einzige Filiale in der Kölner Schildergasse den Gratis-Burger an. Ab 15 Uhr gibt es 500 Stück für Clowns gratis.

Lesen Sie auch: Warum sich McDonald’s nicht mit Starbucks anlegen sollte

Burger King erklärt den Spot des Filmemachers Rodrigo Cortés mit dem Hype von Clown-Kostümen zu Halloween, den Stephen Kings Remake des Horror-Klassikers „Es“ befeuert hätte. Tatsächlich teilt Burger King immer wieder gegen McDonald’s aus, indem der Konkurrent Ronald McDonald in die Grusel-Ecke rückt.

Sehen Sie im Video: Zombie-Apokalypse – Rewe bietet Überlebens-Pakete an