Nikki Bella: Hochzeit auf unbestimmte Zeit verschoben

·Lesedauer: 1 Min.
Nikki Bella, Artem Chigvintsev credit:Bang Showbiz
Nikki Bella, Artem Chigvintsev credit:Bang Showbiz

Nikki Bella verschiebt ihre Hochzeit mit Artem Chigvintsev immer wieder, weil seine Eltern keine Visa für die Einreise in die USA bekommen können.

Die Profi-Wrestlerin ist seit November 2019 mit dem russisch-amerikanischen Tänzer verlobt. Bis das Paar vor den Traualtar tritt, könnte es allerdings noch einige Zeit dauern. Denn Artems Eltern leben in Russland und können wegen den aktuellen Reisebeschränkungen nicht so einfach in die USA kommen.

„Das einzige Versprechen, das ich Artem vor der Hochzeitsplanung gegeben habe, ist, dass seine Eltern teilnehmen können. Aber es ist so gut wie unmöglich, zwei russische Eltern ins Land zu bekommen, wenn man sieht, wo sich die Welt gerade befindet. An dem Tag, an dem ich zwei Visa bekommen kann, werden wir unseren Termin festlegen und ‚Ich will‘ sagen“, offenbart die 38-Jährige.

Im Moment ist Nikki verhalten optimistisch, dass es nächstes Jahr mit der Trauung klappen könnte. Allerdings musste das Paar die Hochzeit wegen der Corona-Pandemie bereits mehrere Mal verschieben. „Ich glaube, letztes Jahr habe ich Thanksgiving gesagt, nicht wahr? Und jetzt will ich nächstes Thanksgiving sagen. Ich kann nicht glauben, dass es schon ein Jahr her ist, aber ich wirklich heiraten“, erklärt die brünette Schönheit gegenüber ‚Entertainment Tonight‘. „Ich meine, ich will egoistischerweise einfach diesen einen großen Tag haben, der sich um mich dreht.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.