Nigeria: Mindestens zwölf Tote bei Anschlag auf Markt

Bei einem Bombenanschlag auf einem belebten Markt in der nigerianischen Stadt Maiduguri sind mindestens zwölf Menschen getötet und 48 weitere verletzt worden. Das melden die örtlichen Behörden. Nach unterschiedliche Angaben hatten entweder zwei Selbstmordattentäter oder vier Frauen ihre Sprengstoffwesten gezündet.

Über die Hintergründe lagen vorerst keine Angaben vor. Der Ort war bereits mehrfach das Ziel von Angriffen der Extremistengruppierung Boko Haram. Bei Angriffen und Anschlägen der sunnitischen Fundamentalisten sind im Nordosten Nigerias und angrenzenden Gebieten seit 2009 mindestens 20.000 Menschen ums Leben gekommen.