Nigel Farage will seine Brexit-Partei zur Anti-Lockdown-Partei machen

·Lesedauer: 1 Min.

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Euroskeptiker Nigel Farage will seine Brexit-Partei zu einer Anti-Lockdown-Partei machen. "Lockdowns funktionieren nicht. Tatsächlich verursachen sie mehr Schaden als Gutes", schrieb der Brite am Montag in einem gemeinsamen Gastbeitrag mit seinem Parteikollegen Richard Tice im "Telegraph".

Farage wirbt darin für einen "fokussierten Schutz" von Risikogruppen vor dem Coronavirus, während der Rest der Gesellschaft weitgehend normal leben und eine Herdenimmunität entwickeln solle. Man habe die Umbenennung der Brexit-Partei in "Reform UK" beantragt.

Nigel Farage ist Gründer der Brexit-Partei und Verfechter eines klaren und übergangslosen Schnitts zwischen Großbritannien und der Europäischen Union. Derzeit ringen London und Brüssel zwar noch um einen Handelspakt für die Zeit nach der Brexit-Übergangsphase, doch der Brexit ist in britischen Medien kein großes Thema mehr. Farage hofft mit seiner Offerte nun, Unterstützer bei jenen zu finden, deren Betriebe massiv von den Corona-Beschränkungen betroffen sind, und damit wieder größere Aufmerksamkeit zu erreichen.