Nierenversagen! Kult-Hütchenspieler Salvatore ist tot

redaktion@spot-on-news.de (wue/spot)
In den 1980er Jahren wurde Moderator Franco Campana als Hütchenspieler Salvatore zur Kultfigur. Jetzt starb er in einem Kölner Krankenhaus.

Mit dickem italienischem Akzent, Sonnenbrille und gewissem Mafia-Flair wurde die Figur des Hütchenspielers Salvatore in den späten 1980er Jahren zum Kult auf RTL Plus. Fernsehmoderator Franco Campana, der den Kleinganoven verkörperte, starb nun im Alter von 63 Jahren in einem Kölner Krankenhaus, wie der "Express" berichtet. Wie sein Bruder der Boulevardzeitung mitteilte, sei Campana am Samstagmorgen gegen 07:13 Uhr an Nierenversagen gestorben.

Eine Polizeistreife habe den Moderator in seiner Wohnung gefunden, nachdem ein Bekannter Campana nicht erreichen konnte. Daraufhin sei er sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Zuletzt habe der gebürtige Italiener an einer Diabetes-Erkrankung und einer schweren Erkältung gelitten. Erst kürzlich habe Campana in seine Heimat nahe Venedig reisen müssen, da seine Schwester gestorben sei.

Salvatore bei Harald Schmidt

Die ursprünglich als Pausenfüller gedachte Show "Pronto Salvatore", in der Campana als Hütchenspieler auftrat, erreichte bald Kultstatus. Zuschauer konnten anrufen und echtes Geld gewinnen, wenn sie denn mit ihrer Wahl richtig lagen und beispielsweise erkannten unter welcher von drei Nussschalen der Darsteller eine kleine Kugel platziert hatte. Campana wurde durch seine Figur unter anderem auch zu Harald Schmidt (60) oder auch Margarethe Schreinemakers (59) eingeladen.

Foto(s): imago/BRIGANI-ART