Niederlagen für Schröder und Wagner-Brüder

·Lesedauer: 1 Min.
Niederlagen für Schröder und Wagner-Brüder
Niederlagen für Schröder und Wagner-Brüder

Dennis Schröder hat trotz eines ansprechenden Auftritts die dritte Saisonniederlage der Boston Celtics nicht verhindern können. Der Rekordmeister unterlag den Washington Wizards 107:116 und zeigt weiter schwankende Leistungen. Nationalspieler Schröder kam auf 22 Punkte und sechs Assists und war damit zweitbester Werfer seines Teams nach Jayson Tatum mit 23 Zählern.

Eine 1:4-Bilanz hat nun Orlando Magic. Mit dem erneut überzeugenden Rookie Franz Wagner in der Startformation, der 15 Punkte bei hoher Trefferquote beisteuerte, verlor das Team aus Florida mit 111:120 gegen die Charlotte Hornets. Moritz Wagner kam auf vier Punkte. Isaac Bonga spielte beim 118:100-Sieg der Toronto Raptors gegen die Indiana Pacers eine noch kleinere Rolle und blieb in den Schlusssekunden ohne Zählbares. Die Los Angeles Clippers mit Isaiah Hartenstein (2 Punkte) mussten sich mit 79:92 den Cleveland Cavaliers geschlagen geben.

Weiter nicht richtig in Schwung kommt Meisterschaftsanwärter Los Angeles Lakers. Ohne den am Knöchel verletzten Topstar LeBron James gaben die Kalifornier bei Oklahoma City Thunder eine 26-Punkte-Führung her und unterlagen 115:123.

Russell Westbrook mit einem Triple-Double aus 20 Punkten, 14 Rebounds und 13 Assists sowie Anthony Davis mit 30 Punkten stemmten sich vergeblich gegen die Pleite, die Lakers haben nur zwei der ersten fünf Saisonspiele gewonnen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.