Nie war ein BH praktischer: Label Helmut Lang überrascht mit einer „Busentasche“

Wer braucht da noch Handtaschen? Hier kommen die Kreationen von Helmut Lang. (Bild: AP Photo)

In der Modebranche gibt es immer wieder außergewöhnliche Trends, verrückte Design-Kreationen und teils verstörende Hypes – und es gibt Helmut Lang. Das Label, das vom österreichischen Modedesigner Peter Scepka – Helmut Lang ist sein Künstlername – gegründet wurde, überrascht immer wieder mit vollkommen neuen und teils abwegigen Fashion-Kreationen. Nun brachte die Modemarke eine Tasche in Form von Brüsten heraus.

Nachdem das 1986 gegründete Kultlabel von 1999 bis 2006 im Besitz von Prada war, wurde das Unternehmen ab 2005 ohne Helmut Lang weitergeführt. Charakteristisch für die puristische Mode des Labels waren aber weiterhin von Trends unabhängige und zeitlose Entwürfe in Schwarz, Weiß, Beige und Rot. Der erste dauerhafte Chefdesigner der Marke, Shayne Oliver, übernahm seither die kreative Führung mit der Intention, Langs modisches Erbe weiterzuführen. Jetzt zeigte er auf der Fashion Week in New York eine ganz besondere Tasche.

Die Tasche in Form zweier Brüste gibt es in schwarzem und weißem Leder. Mit Reißverschlüssen können die beiden spitzen Taschen geöffnet und verschlossen werden. Im Gegensatz zu einem BH trägt man diese Tasche allerdings besser über der Kleidung.

Doch das war nicht die einzige außergewöhnliche Taschenkreation aus dem Hause Helmut Lang. Auch an den Beinen trägt man – wenn es nach Shayne Oliver geht – nun Taschen.

Handtaschen werden zu Wadentaschen bei Helmut Lang. (Bild: AP Photo)

Und auch die Schultertasche bekommt ein neues Gewand durch den Designer. Mit dieser Variante hat man die Hände frei für andere Dinge.

Hosenträger mit Stauraum: Ist diese Tasche wirklich so praktisch? (Bild: AP Photo)

Aber damit nicht genug. Wem die gängigen Taschen von Helmut Lang einfach zu wenig Platz bieten, für alles, was man üblicherweise dabeihaben muss, bekommt bei dem Label auch die XXL-Version.

Sehr geräumig, in diese Helmut-Lang-Kreation hier passt wirklich alles rein. (Bild: AP Photo)

Shayne Oliver sagte vor der New York Fashion Week in einem Interview mit der „New York Times Online“: „Ich habe mit meiner Kollektion so sehr Bezug auf ihn [Helmut Lang] genommen, es ist verrückt.“ Viele aktuelle Teile sind eine „Re-Edition“ anderer Kreationen aus den Jahren 1998 und 1999. „Das Erbe von Helmut Lang zu erkennen, ist so stark und so wichtig. Wir wollten uns unbedingt aktiv mit dem Erbe und der Geschichte der Marke beschäftigen.“

Wie praktisch die Taschen nun wirklich sein mögen, ist bei diesen Kreationen eher nebensächlich. Denn die Shows von Helmut Lang sind definitiv immer einen Blick wert und ein absolutes Highlight auf jeder Fashion Week.