Nie wieder "Fast & Furious"? Michelle Rodriguez droht mit Ausstieg

redaktion@spot-on-news.de (dr/spot)
Die Reihe muss frauenfreundlicher werden, sonst ist Michelle Rodriguez raus. Mit einem Instagram-Post droht sie nun den Machern von "Fast & Furious".

Ihre Worte sind eine offene Drohung an die Macher der erfolgreichen Action-Reihe "Fast & Furious": Die US-Schauspielerin Michelle Rodriguez (38) kokettiert in ihrem neuesten Instagram-Post offen mit einem Ausstieg. "Ich hoffe, sie zeigen Frauen gegenüber mehr Liebe beim nächsten Film." Andernfalls müsse sie "Auf Wiedersehen" sagen. Soll heißen: Entweder sie oder eine Kollegin bekommen eine tragende Hauptrolle, oder Rodriguez ist raus.

Die Texanerin ist nach dem Tod von Paul Walker (1973-2013) gemeinsam mit Vin Diesel (49) das letzte Überbleibsel aus dem Original-Cast des Ur-Films aus dem Jahr 2001. Zwar installierten die Produzenten in den mittlerweile acht Kinofilmen immer mehr Frauen wie Gal Gadot (32), Charlize Theron (41) oder auch Helen Mirren (71), dennoch liegt der Fokus weiterhin klar auf den sehr männlichen Hauptcharakteren wie Diesel, Dwayne Johnson (45) oder Jason Statham (49). Ob Rodriguez mit ihrer Drohung Gehör finden wird?

Foto(s): Denis Makarenko / Shutterstock.com