"Nicht das Penis-Museum": Über dieses Büroschild lacht das Netz

Islands Hauptstadt Reykjavik ist nicht nur die Heimat vieler netter Menschen, sondern beherbergt auch ein Penis-Museum. Und dieses ist offenbar gar nicht so leicht zu finden. Kein Wunder, dass sich die Angestellten eines Büros dazu gezwungen sahen, ein Schild anzubringen, das derzeit für jede Menge Gelächter im Netz sorgt.

Über dieses Schild amüsiert sich das Netz (Bild: Twitter/asta_fish)

“Das ist nicht das Penis-Museum” – dazu eine Wegbeschreibung und der Satz “Sie können es nicht übersehen. Es hat ein großes Penis-Logo”. Ein Foto dieses kuriosen Zettels wurde von der isländischen Politikerin Ásta Guðrún Helgadóttir auf Twitter mit den Worten “Erste-Welt-Probleme in Island“ geteilt.

 

Dass dieses Schild veröffentlicht wurde, hat wohl den Hintergrund, dass es die Büroangestellten Leid sind, den Weg zum Penis-Museum zu erklären. Denn offenbar verlaufen sich viele Besucher und suchen fälschlicherweise im Bürogebäude danach.

Das Phallusmuseum in Reykjavik öffnete 1997 seine Pforten und stellt konservierte Penisse verschiedenster Säugetiere aus. Insgesamt sind 217 Exemplare von 47 Tierarten zu sehen. Seit 2011 befindet sich außerdem der Phallus eines Homo sapiens im Museum.

Ein User erkannte sich in dem Post wieder und ist überzeugt: “Ich glaube, meine Freundin und ich haben sie zu diesem Schild inspiriert.“ Er sei selbst vor fünf Jahren in Reykjavik gewesen und habe sich ebenfalls in ein Gebäude verirrt, der festen Überzeugung, die richtige Adresse des Museums gefunden zu haben.

“Wonach sucht ihr?“ soll ein netter Mann gefragt haben. “Nach dem Phallusmuseum“, antwortete seine Freundin.

Doch das Wort “Phallus“ scheint unter isländischen Englisch sprechenden nicht geläufig zu sein. Nach ein paar gescheiterten Versuchen, das Wort “Phallus“ zu erklären, schrie die Freundin frustriert: “das Penis-Museum!“

Andere Twitter-Nutzer taten es dem Phallus-Fan gleich und posteten Bilder von sich, die sie im Penis-Museum zeigen.

Ein User veröffentlichte als Hilfestellung ein Foto des Museums von außen, auf dem das Penis-Logo zu sehen ist.

Zum Schluss outete sich auch noch derjenige, der das Schild entworfen und im Büro aufgehängt hatte. “Es war ein echtes Problem in unserem Büro, aber das Schild war sehr wirkungsvoll”, twitterte er.

“Ich musste dieses Schild einfach für meinen Arbeitsplatz erstellen”, schrieb er.

Und wie es aussieht, ist dieses Bürogebäude nicht das einzige, das mit verirrten Besuchern des Penis-Museums zu kämpfen hat.

Andere Büromitarbeiter druckten das gleiche Schild aus und brachten es an ihrer Tür an. Und dabei möchte man meinen, dass das Penis-Museum eigentlich nicht zu übersehen ist.