NichePhone-S: kleiner wird Android nicht

Thaddeus Herrmann
NichePhone S: kleiner wird Android nicht


Es gibt kleine Android-Telefone und dann gibt es das NichePhone-S. Es kommt dieser Tage in Japan in den Handel.

Das gerade mal 38 Gramm leichte Nicht-Smartphone läuft tatsächlich mit Android, wenn auch eher angestaubt und Version 4.2. Das sollte reichen, um die rudimentären Features zu unterstützen: Sprachaufnahmen, Musikhören und ... fertig. WiFi und Bluetooth gibt es und eine Art Lade-Pad. Dank der kleinen Maße und einer Dicke von 6,5 mm kann man es problemlos im Portemonnaie unterbringen. Die Frage aller Fragen jedoch: warum? Ein Notfall-handy für den Notfall aller Notfälle? Mit dem MediaTek-Prozessor, einem 0,96" kleinen und monochromen Display mit 126 x 64 Bildpunkten sollte der 550 mAh starke Akku im japanischen 3G-Netz ewig halten: immerhin.

Der Preis? Umgerechnet rund 75 Euro. Bisschen teuer für ein Dumbphone.


Engadget Japan