NHL: Siegesserie von Kühnhackls Penguins gerissen

Nach zuletzt vier Siegen in Serie hat Tom Kühnhackl mit den Pittsburgh Penguins in der Eishockey-Profiliga NHL einen Dämpfer einstecken müssen.

Nach zuletzt vier Siegen in Serie hat Tom Kühnhackl mit den Pittsburgh Penguins in der Eishockey-Profiliga NHL einen Dämpfer einstecken müssen.

Der Meister unterlag den New York Rangers mit 3:4. Kühnhackl blieb bei 6:38 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt.

Die dritte Niederlage in Folge kassierten die Anaheim Ducks ohne Nationalspieler Korbinian Holzer beim 3:4 nach Penaltyschießen bei den Vegas Golden Knights. Alex Tuch avancierte mit dem einzigen Treffer im Shoot-out zum Matchwinner.

Ebenfalls enttäuschend verlief der Spieltag für Thomas Greiss und die New York Islanders. Der Nationaltorhüter wehrte zwar 28 Schüsse auf sein Tor ab, konnte aber die 2:6-Niederlage bei den Tamba Bay Lightning nicht verhindern. Verteidiger Dennis Seidenberg stand nicht im Kader der Islanders.

Die Ergebnisse der Nacht im Überblick

Pittsburgh Penguins - New York Rangers 3:4 BOXSCORE

Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 1:4 BOXSCORE

Montreal Canadiens - St. Louis Blues 3:4 BOXSCORE

Tampa Bay Lightning - New York Islanders 6:2 BOXSCORE

Dallas Stars - Nashville Predators 2:5 BOXSCORE

Colorado Avalanche - Buffalo Sabres 2:4 BOXSCORE

Los Angeles Kings - Minnesota Wild 5:2 BOXSCORE

Vancouver Canucks - Carolina Hurricanes 3:0 BOXSCORE

Vegas Golden Knights - Anaheim Ducks 4:3 SO BOXSCORE

Mehr bei SPOX: Prohaska: "Holzhausers Sager nicht angebracht" | Die NHL live auf DAZN! | Ewige Torschützenliste: Ovechkin überflügelt Recchi