NHL: Medien: NHL-Star attackiert Flugzeug-Personal

Jiri Hudler , der frühere Forward der Detroit Red Wings und Calgary Flames, ist auf einem Flug nach Prag offenbar ausgerastet. Dabei blieb es wohl nicht nur bei Attacken auf Flugbegleiter. Es geht auch um Kokain-Gebrauch und eine absurde Pinkelattacke.

Jiri Hudler, der frühere Forward der Detroit Red Wings und Calgary Flames, ist auf einem Flug nach Prag offenbar ausgerastet. Dabei blieb es wohl nicht nur bei Attacken auf Flugbegleiter. Es geht auch um Kokain-Gebrauch und eine absurde Pinkelattacke.

Einem tschechischen Zeitungsbericht zufolge soll der 33-jährige Hudler eine Flugbegleiterin angegriffen haben, als diese verweigerte, ihm Kokain zu bringen. Demnach soll der Veteran der NHL (11 Saisons) die Droge bereits auf der Flugzeugtoilette konsumiert haben.

Besonders skurril wurde es anschließend: Der Tscheche soll versucht haben, in einen Essenswagen zu urinieren. Der Forward ist zurzeit vereinslos, nachdem er vergangene Saison bei den Dallas Stars spielte.

2008 holte er mit den Red Wings den Stanley Cup. In 708 Karriereeinsätzen erzielte er 164 Tore und lieferte 264 Assists.

Mehr bei SPOX: Das sind die drei Österreicher in der NHL | Alle Infos zur NHL Saison 2017/2018 | Jagr erhält Einjahres-Vertrag bei den Calgary Flames