NHL: Draisaitls Oilers verlieren gegen Washington

Die Edmonton Oilers mit Nationalspieler Leon Draisaitl hinken in der NHL weiter den Erwartungen hinterher. Nach einem kurzen Zwischenhoch verlor der schwach in die Saison gestartete Altmeister nun schon wieder das zweite Spiel in Folge.

Die Edmonton Oilers mit Nationalspieler Leon Draisaitl hinken in der NHL weiter den Erwartungen hinterher. Nach einem kurzen Zwischenhoch verlor der schwach in die Saison gestartete Altmeister nun schon wieder das zweite Spiel in Folge.

Nach einem 2:4 bei den New York Rangers gab es ein 1:2 nach Penaltyschießen bei den Washington Capitols.

Draisaitl vergab seinen Penalty ebenso wie sein Sturmpartner Connor McDavid, T.J. Oshie verwandelte für Washington. Die Oilers bleiben mit neun Niederlagen in 17 Spielen Vorletzter im Westen.

Für Washington war es dagegen der sechste Sieg in Folge. Braden Holtby wehrte 29 Schüsse der Oilers ab. Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam nicht zum Einsatz.

Die Anaheim Ducks unterlagen ohne Korbinian Holzer gegen Tampa Bay Lightning 1:2.

Die Spiele der Nacht im Überblick

  • Chicago Blackhawks - New Jersey Devils 5:7 BOXSCORE
  • Washington Capitals - Edmonton Oilers 2:1 n.P. BOXSCORE
  • Anaheim Ducks - Tampa Bay Lightning 1:2 BOXSCORE
  • Los Angelese Kings - San Jose Sharks 1:2 BOXSCORE

Mehr bei SPOX: DEB-Team Dritter beim Deutschland Cup | Geringe Auswahl für Olympia bereitet Sturm Kopfzerbrechen | Ohne Italien fahren wir zur WM?