NHL: Draisaitl trifft erneut bei Oilers-Niederlage - Rekord für Owetschkin

NHL: Draisaitl trifft erneut bei Oilers-Niederlage - Rekord für Owetschkin
NHL: Draisaitl trifft erneut bei Oilers-Niederlage - Rekord für Owetschkin

Leon Draisaitl trifft und trifft - seinen Edmonton Oilers hat das in der NHL aber erneut nicht geholfen. Der deutsche Eishockey-Superstar unterlag mit den Kanadiern am Samstag den Dallas Stars mit 2:6, für die Oilers war es die zweite Niederlage in Folge nach zuvor fünf Siegen.

Draisaitl traf im zweiten Drittel zum zwischenzeitlichen 1:2, anschließend ging Edmonton allerdings unter. Dem gebürtigen Kölner indes gelang auch im siebten Spiel nacheinander mindestens ein Scorerpunkt, in zwölf Saisonpartien blieb er nur einmal ohne. Mit nun 23 Scorerpunkten liegt Draisaitl ligaweit nur hinter seinem Teamkollegen Connor McDavid (25), der dem Deutschen den Treffer am Samstag auflegte.

Moritz Seider und den Detroit Red Wings gelang der zweite Sieg nacheinander. Der Verteidiger bekam beim 3:0 gegen die New York Islanders mit mehr als 23 Minuten erneut sehr viel Eiszeit und steuerte einen Assist bei.

Tim Stützle musste mit den Ottawa Senators hingegen die fünfte Pleite in Folge hinnehmen. Der 20 Jahre alte Mannheimer legte gegen die Philadelphia Flyers zwar den Führungstreffer der Kanadier auf, die Gäste drehten die Partie aber noch in ein 2:1. Auch für John-Jason Peterka setzte es beim 3:5 seiner Buffalo Sabres bei den Tampa Bay Lightning eine Niederlage.

Für einen Rekord sorgte derweil Superstar Alexander Owetschkin. Der 37-jährige Russe traf beim 2:3 seiner Washington Capitals gegen die Arizona Coyotes zur Führung. Es war sein 787 Treffer für den Hauptstadtklub - nie traf ein Spieler für eine Franchise häufiger. Owetschkin liegt nun ein Tor vor Red-Wings-Ikone Gordie Howe, der die Bestmarke seit 1971 gehalten hatte.