NHL: Blackhawks traden Hjalmarsson und Panarin

Die Chicago Blackhawks waren am Freitag in Trade-Laune: Die Blackhawks trennten sich von Niklas Hjalmarsson und Artemi Panarin, im Gegenzug holte Chicago unter anderem Brandon Saad zurück.

Die Chicago Blackhawks waren am Freitag in Trade-Laune: Die Blackhawks trennten sich von Niklas Hjalmarsson und Artemi Panarin, im Gegenzug holte Chicago unter anderem Brandon Saad zurück.

Saad hatte seine Karriere in Chicago als Zweitrunden-Draft-Pick 2011 begonnen, im Gegenzug ging Panarin zu den Columbus Blue Jackets.

Zusätzlich erhielten die Blue Jackets Tyler Motte und einen 2017er Sechstrunden-Draft-Pick, neben Saad gehen im Gegenzug Anton Forsberg und ein 2018er Fünftrunden-Pick nach Chicago. Sowohl Saad, als auch Panarin bringen je einen Cap-Hit in Höhe von sechs Millionen Dollar mit - Saads Vertrag allerdings läuft bis 2021, zwei Jahre länger.

"Artemi Panarin war vor zwei Jahren der beste Rookie in der NHL sowie letztes Jahr ein Second-Team-All-Star. Er ist einer der dynamischsten Angreifer in der NHL", freute sich Blue-Jackets-Geschäftsführer Jarmo Kekalainen in einem Statement. Forsberg sollte derweil bei den Blackhawks als neuer Backup hinter Starting-Goalie Corey Crawford fungieren, nachdem Chicago in der Offseason Scott Darling abgegeben hatte.

Für Hjalmarsson, der seine zehn NHL-Jahre bislang komplett in Chicago verbracht und dort drei Stanley-Cup-Titel gewonnen hat, erhalten die Blackhawks die Verteidiger Connor Murphy und Laurent Dauphin von den Arizona Coyotes.

Mehr bei SPOX: NHL-Draft 2017: Nummer-eins-Pick? Hischiers Weg in die Geschichtsbücher | Rieder bekommt in Arizona neuen Trainer | Tiffels unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag bei Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh