NFL: Nächster Hurrikan: Dolphins vs. Bucs verlegt

Gerade hat die NFL verkündet, dass der Saisonauftakt der Texans in Houston stattfinden wird - da wirbelt auch schon der nächste Sturm alles durcheinander: Weil Hurrikan Irma aus der Karibik bedrohlich in Richtung Florida zieht, wird das erste Saisonspiel der Miami Dolphins gegen die Tampa Bay Buccaneers nicht am Sonntag im heimischen Hard Rock Stadium ausgetragen.

Gerade hat die NFL verkündet, dass der Saisonauftakt der Texans in Houston stattfinden wird - da wirbelt auch schon der nächste Sturm alles durcheinander: Weil Hurrikan Irma aus der Karibik bedrohlich in Richtung Florida zieht, wird das erste Saisonspiel der Miami Dolphins gegen die Tampa Bay Buccaneers nicht am Sonntag im heimischen Hard Rock Stadium ausgetragen.

Das gab die NFL am Dienstagabend bekannt. Anschließend dauerte es einige Stunden, inzwischen aber wissen wir: Die Partie wird auf Week 11 und konkret auf den 19. November verschoben, in welcher beide Teams zufällig ihre Bye Week haben.

Somit starten die Dolphins und die Bucs eine Woche später in die Regular Seasons - gehen gleichzeitig aber ohne Bye Week durch die Saison. Auf der anderen Seite können sich die Spieler jetzt, wo der als äußerst gefährlich eingestufte Sturm immer näher kommt, um ihre Familien kümmern.

Bis zur offiziellen Bestätigung der NFL am Abend hatte im Raum gestanden, das Spiel wegen Hurrikan Irma schon am Donnerstag oder am Freitag auszutragen. Eine Austragung am Freitag wirkte wie die wahrscheinlichste Option. Nun entschied man sich gegen diese Lösung.

Mehr bei SPOX: Power Ranking: Fünf Favoriten und ein klares Schlusslicht | AFC East Preview: Erfolg neu definiert | Third and Long: Was bedeutet das Quarterback-Karussell?