NFL: Verrückte Stats zu Week 8: Seattles Angst vor Andy Dalton Part 2

Deshaun Watson muss Andy Dalton imitieren, um eine Seahawks-Serie zu durchbrechen. Derweil erinnert Carson Wentz an große Eagles-Zeiten und Alex Smith wandelt auf ruhmreichen Spuren. SPOX präsentiert einige verrückte Statistiken zu Week 8 - die ist übrigens eine echte Weichenstellung: Sechs der zwölf Playoff-Teams in der vergangenen Saison hatten nach dem achten Spieltag mindestens fünf Siege auf dem Konto. Nur die Miami Dolphins kamen ohne positive Bilanz vor Week 9 noch in die Playoffs.

Deshaun Watson muss Andy Dalton imitieren, um eine Seahawks-Serie zu durchbrechen. Derweil erinnert Carson Wentz an große Eagles-Zeiten und Alex Smith wandelt auf ruhmreichen Spuren. SPOX präsentiert einige verrückte Statistiken zu Week 8 - die ist übrigens eine echte Weichenstellung: Sechs der zwölf Playoff-Teams in der vergangenen Saison hatten nach dem achten Spieltag mindestens fünf Siege auf dem Konto. Nur die Miami Dolphins kamen ohne positive Bilanz vor Week 9 noch in die Playoffs.

New England Patriots - Los Angeles Chargers (So., 18 Uhr)

  • Nur einen einzigen Sack braucht Chargers-Pass-Rusher Joey Bosa, um eine neue Bestmarke aufzustellen: Aldon Smith hatte in seinen ersten 20 NFL-Spielen 18,5 Sacks - Bosa steht nach 19 Spielen bei 18 Sacks.

Philadelphia Eagles - San Francisco 49ers (So., 18 Uhr)

  • Carson Wentz hat schon jetzt mehr Touchdown-Pässe geworfen (17) als in der kompletten Vorsaison (16). Damit führt er die NFL aktuell sogar an - bleibt er bis zum Saisonende auf dem Spitzenplatz, wäre er der erste Eagles-Quarterback seit Roman Gabriel (23 Touchdowns 1973) der in einer NFL-Saison die meisten Touchdown-Pässe wirft.

Seattle Seahawks - Houston Texans (So., 21.05 Uhr)

  • Schwerer Test für Houstons spektakulären Deshaun Watson: Rookie-Quarterbacks stehen in Seattle bei einer Bilanz von nur einem Sieg und sieben Niederlagen seitdem Pete Carroll die Seahawks 2010 übernahm. Der einzige Quarterback, der Seattle in seiner Rookie-Saison auswärts schlagen konnte? Andy Dalton 2011!
  • An Selbstvertrauen wird es Watson aber wohl kaum mangeln: Seitdem er für die Houston Texans als Starter aufläuft, führen die Texans die Liga mit 34 Punkten pro Spiel an.

Washington Redskins - Dallas Cowboys (So., 21.25 Uhr)

  • Die Cowboys-Offense hat ihren Rhythmus gefunden: Seit Week 4 schafft kein Team mehr Yards pro Spiel als Dallas (449,7), die Cowboys legen in diesem Zeitraum auch die meisten Rushing-Yards pro Spiel auf (205,7).

Detroit Lions - Pittsburgh Steelers (Mo., 1.30 Uhr )

  • Genau drei Spieler hatten in den letzten 30 Spielzeiten in den ersten sieben Spielen über 200 Touches (also Runs und Catches kombiniert): LaDainian Tomlinson und Priest Holmes (beide 2002) sowie DeMarco Murray (2014). Mit Pittsburghs Le'Veon Bell gibt es jetzt einen vierten in dieser Rangliste.
  • Antonio Brown führt die Liga nicht nur in Receiving-Yards an - er dominiert sie: Mit 765 Receiving-Yards steht er 220 Yards vor dem Zweitplatzierten A.J. Green, es ist nach Week 7 der zweitgrößte Abstand seit 1970. Nur Michael Irvin (1993, 273 Yards Vorsprung) war noch besser.

Kansas City Chiefs - Denver Broncos (Di., 1.30 Uhr )

  • Alex Smith spielt bisher die Saison seines Lebens - und die Statistiken untermauern das. Kansas Citys Quarterback führt die NFL in Yards pro Pass (8,7), Passer Rating (120,5) und Completion Percentage (72,4 Prozent) an.
  • Das ist ein ziemlich gutes Omen: Die letzten drei Quarterbacks, welche die Liga in diesen Kategorien nach dem siebten Spieltag anführten, wurden zum MVP ausgezeichnet und schafften es in dieser Saison in den Super Bowl (Kurt Warner 1999 und 2001 sowie Joe Montana 1989).

Allgemein: Rookies, Sacks, Shutouts

  • Über die ersten sieben Spieltage haben alle Rookies zusammengenommen 9.813 Yards from Scrimmage erzielt. Der klare Spitzenwert nach sieben Spielen seit 1970: Auf dem zweiten Platz rangiert die 2014er Saison mit 9.027 Rookie-Yards zum gleichen Zeitpunkt!
  • 525 Sacks gab es bisher in der laufenden Saison schon! In den letzten 20 Jahren war vor Week 8 nur die 2013er Saison (568 Sacks) noch gefährlicher für Quarterbacks.
  • Gleich drei Shutouts (Arizona, Denver und Indianapolis) gab es am vergangenen Wochenende. In den letzten 20 Jahren gab es an keinem einzelnen Spieltag mehr.

Mehr bei SPOX: Seahawks holen Dwight Freeney | Third and Long: Die Browns müssen handeln (plus XXL-Mailbag) | Wentzmania! Eagles schlagen auch Washington