NFL: Trainings-Debakel: Jags "besorgt" wegen Bortles

Die Jacksonville Jaguars steuern mit Blick auf Blake Bortles weiter in eine ungewisse Zukunft. Das Abstellen der Turnover war eine hohe Priorität über den Sommer - inzwischen aber herrscht offensichtlich offen kommunizierte Sorge wegen des Quarterbacks.

Die Jacksonville Jaguars steuern mit Blick auf Blake Bortles weiter in eine ungewisse Zukunft. Das Abstellen der Turnover war eine hohe Priorität über den Sommer - inzwischen aber herrscht offensichtlich offen kommunizierte Sorge wegen des Quarterbacks.

Noch im Juni hatte Head Coach Doug Marrone laut dem NFL Network Bortles klar gemacht: "Wenn du dir weiterhin Turnover leistest, wirst du nicht mehr unser Quarterback sein. Um alles andere können wir drum herum arbeiten. Aber das ist nicht verhandelbar."

Vor diesem Hintergrund hätte das Training am Samstag nicht viel schlechter laufen können: Bortles warf gleich fünf Interceptions, Berichterstatter vor Ort attestierten Bortles' eine der schlechtesten Leistungen seiner Karriere.

Marrone gab inzwischen offen zu: "Ich denke, wann immer jemand nicht das abruft, was du dir von ihm erhoffst, machst du dir Sorgen. Wir werden uns das anschauen, wir werden diese Plays analysieren. Wenn es da irgendwelche Probleme oder Dinge gibt, die uns nicht gefallen, dann werden wir natürlich schlau genug sein, den Mist aus dem Playbook zu nehmen."

Weiter stellte Marrone auf Nachfrage klar, dass er Bortles nach der Einheit nicht aufgebaut habe: "Wenn ich das jetzt auch noch machen muss haben wir wirklich Probleme."

Mehr bei SPOX: Die größten Duelle im Training Camp | Alle Infos zum NFL Training Camp 2017 | Newton, Sherman und Co.: Superstars am Scheideweg