NFL: Schock für die Texans: Watt fehlt die gesamte restliche Saison

Das Duell mit den Kansas City Chiefs hätte aus Sicht der Houston Texans kaum bitterer verlaufen können: Direkt zum Start des Spiels musste zunächst Whitney Mercilus mit einer Brustverletzung raus - dann erwischte es auch J.J. Watt. Der Defensive End verpasst mit einem Bruch des Schienbeinkopfes die gesamte restliche Saison.

Das Duell mit den Kansas City Chiefs hätte aus Sicht der Houston Texans kaum bitterer verlaufen können: Direkt zum Start des Spiels musste zunächst Whitney Mercilus mit einer Brustverletzung raus - dann erwischte es auch J.J. Watt. Der Defensive End verpasst mit einem Bruch des Schienbeinkopfes die gesamte restliche Saison.

Bei einem zunächst scheinbar normalen Zweikampf schien Watts Knie einfach nachzugeben. Der D-Liner lag nach dem Snap minutenlang am Boden, ehe er von zwei Betreuern gestützt an die Seitenlinie humpelte. Dabei belastete er das Bein nahezu überhaupt nicht, nach kurzer Untersuchung war klar: Watt würde nicht zurückkehren.

Und es wurde noch schlimmer. Einige Minuten später wurde während der TV-Übertragung des Spiels gezeigt, wie Watt auf Krücken in einen Krankenwagen stieg, der ihn in ein Krankenhaus in der Nähe brachte.

Die Ärzte vorher hatten Watts Knie auch auf einen Kreuzbandriss untersucht. Nach dem Spiel stellte sich ein Bruch des Schienbeinkopfes heraus. Dies bestätigten die Texans via Twitter.

Dies ist die zweite Saison in Folge, in der Watt bereits vor der Bye-Week der Texans die Saison abhaken muss. In der vergangenen Saison verpasste er 13 Spiele aufgrund einer Rückenverletzung.

Mehr bei SPOX: Week 5: Rodgers sensationell - Steelers-Debakel | Big Ben nach Desaster: "Vielleicht habe ich es nicht mehr" | Giants-Schock! Beckham verletzt - OP droht