NFL: Steelers degradieren Wide Receiver ins Scout Team

Die Pittsburgh Steelers haben Wide Receiver Martavis Bryant aufgrund seiner wiederholten Eskapaden ins Scout Team degradiert. Damit fehlt Bryant in jedem Fall für das Spiel in Week 8 am Sonntag gegen die Detroit Lions.

Die Pittsburgh Steelers haben Wide Receiver Martavis Bryant aufgrund seiner wiederholten Eskapaden ins Scout Team degradiert. Damit fehlt Bryant in jedem Fall für das Spiel in Week 8 am Sonntag gegen die Detroit Lions.

Wie NFL-Network-Insider Ian Rappaport berichtete, informierten die Steelers ihren Receiver am Mittwoch, dass sie nicht mit ihm für die kommende Partie gegen die Lions planen. Als Grund für die Degradierung gab Bryant selbst "Social Media" an.

Bryant, der für die gesamte Saison 2016 suspendiert war, hatte sich zuvor auf Instagram über seine geringe Einsatzzeit beschwert, und legte am Dienstag gegenüber ESPN noch einmal nach: "Wenn sie mich in Zukunft nicht häufiger involvieren, dann will ich weg aus Pittsburgh."

Der Rookie JuJu Smith-Schuster stand in der bisherigen Saison bei mehr Snaps auf dem Feld als Bryant, der bislang nur 18 Receptions für 234 Yards sammeln konnte. "Ich will einfach nur glücklich sein", sagte Bryant. "Am liebsten wäre ich hier in Pittsburgh glücklich, aber wenn nicht - dann werde ich einfach wo anders weiter machen."

Mike Tomlin, Coach der Pittsburgh Steelers, hatte einen Trade von Bryant am Dienstag bei einer Pressekonferenz noch kategorisch ausgeschlossen.

Mehr bei SPOX: Patriots gegen Chargers ohne Hightower | Run Game: Eine alte Erfolgsformel erobert die NFL | Steelers-Receiver kann nach Fahrradklau durchatmen