NFL: Nach Sperre: Ezekiel Elliott hat das Land verlassen

Nachdem seine Sperre von einem Berufungsgericht nun doch wieder in Kraft gesetzt wurde und somit offiziell in Week 10 begann, hat Running Back Ezekiel Elliott das Land verlassen. Wo sich der Star der Dallas Cowboys derzeit aufhält, ist unbekannt.

Nachdem seine Sperre von einem Berufungsgericht nun doch wieder in Kraft gesetzt wurde und somit offiziell in Week 10 begann, hat Running Back Ezekiel Elliott das Land verlassen. Wo sich der Star der Dallas Cowboys derzeit aufhält, ist unbekannt.

Im Vorfeld der Partie seiner Cowboys gegen die Atlanta Falcons wurde bekannt, dass Elliott die Vereinigten Staaten verlassen habe, um "komplett neu zu starten, einen klaren Kopf zu bekommen, um dann Ende Dezember wieder für die Cowboys in Topform zu sein", wie NFL-Insider Ian Rapoport im NFL Network berichtete.

Weiter berichtete Rapoport, dass Elliott nach Lage der Dinge mindestens vier Spiele verpassen werde, da der nächste Gerichtstermin erst am 1. Dezember ansteht. Sollte er tatsächlich die komplette Sperre von sechs Spielen absitzen, wäre er erst an Heiligabend zurück.

Elliott läuft im Schnitt für 126,5 Yards pro Spiel und hatte zuletzt 150 Yards in Week 8 gegen die Redskins. Die Cowboys liefen zudem als Team in den letzten vier Spielen für 183 Yards im Durchschnitt, der Bestwert in der NFL über diesen Zeitraum.

Mehr bei SPOX: Joe Haden fällt auf unbestimmte Zeit aus | Patriots holen Martellus Bennett trotz Schulterverletzung zurück | Dallas Cowboys: Elliott-Sperre wieder gültig