NFL: Osweiler wohl zurück bei den Broncos

Die Denver Broncos holen offenbar einen ehemaligen Quarterback zurück: Der Free Agent Brock Osweiler schließt sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge der Franchise nur anderthalb Jahre nach seinem Abgang wieder an. Broncos-GM John Elway bestätigte, dass nur noch die medizinische Untersuchung ausstehe.

Die Denver Broncos holen offenbar einen ehemaligen Quarterback zurück: Der Free Agent Brock Osweiler schließt sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge der Franchise nur anderthalb Jahre nach seinem Abgang wieder an. Broncos-GM John Elway bestätigte, dass nur noch die medizinische Untersuchung ausstehe.

Der 26-Jährige war erst am Freitag von den Cleveland Browns entlassen worden. Die Entlassung war wohl die direkte Reaktion auf die schwachen Leistungen in der Preseason.

Nun unterschreibt Osweiler angeblich einen Einjahresvertrag bei den Broncos, der ihm 775.000 US-Dollar einbringt. Allerdings wird er im Jahr 2017 nach wie vor 16 Millionen verdienen, die anderen 15.225 Millionen US-Dollar müssen die Browns ihm bezahlen.

Osweiler bei den Broncos zunächst Backup für Siemian

Osweiler, 2012 als Second-Round Pick von den Broncos gedraftet und bis 2015 Teil der Franchise, wird den Backup für Trevor Siemian geben, solange der etatmäßige Quarterback Paxton Lynch an der Schulter verletzt ist. Womöglich könnte Osweiler nach dessen Rückkehr bereits wieder freigestellt werden.

Anfang 2016 war Osweiler von den Broncos zu den Houston Texans gewechselt. Dort hatte er einen Vierjahresvertrag mit einem Volumen von 72 Millionen US-Dollar unterschrieben, war allerdings bereits in diesem März nach Cleveland getradet worden.

Mehr bei SPOX: Patriots traden Brissett zu den Colts | Cut-Days: Broncos trennen sich von Ward | Quarterback Brock Osweiler von Cleveland Browns entlassen