NFL: Wieder die Schulter: Jameis Winston muss zur Halbzeit raus

Quarterback Jameis Winston von den Tampa Bay Buccaneers musste die Partie gegen die New Orleans Saints in Week 9 zur Halbzeit verlassen: Seine ohnehin schon lädierte Schulter machte wieder Probleme.

Quarterback Jameis Winston von den Tampa Bay Buccaneers musste die Partie gegen die New Orleans Saints in Week 9 zur Halbzeit verlassen: Seine ohnehin schon lädierte Schulter machte wieder Probleme.

Bei der 10:30-Niederlage der Bucs wurde Winston nach der ersten Hälfte von Backup Ryan Fitzpatrick ersetzt. Schon in den ersten 30 Minuten sah man ihm an, dass seine Schulter, die er sich schon in Week 6 gegen die Arizona Cardinals verletzt hatte, nicht in Ordnung war: Winston brachte 7 seiner 13 Pässe an den Mann, für insgesamt 67 Yards.

Nach dem Spiel erklärte Winston, dass es sich um die gleichen Schmerzen handeln würde, die ihn auch schon die letzten Wochen behindert hatten. Tom Pelissero vom NFL Network meldete, dass die Teamärzte entschieden hatten, Winston aus dem Spiel zu nehmen. Der 23-Jährige war gegen die Saints mehrfach auf die angeschlagene rechte Schulter gefallen.

Bucs-Coach Dirk Koetter erklärte, man werde die Schulter röntgen, um festzustellen, ob es sich um eine neue Verletzung handelt.

Mit einer Bilanz von 2-6 steht Tampa Bay auf dem letzten Platz in der NFC South und kann sich nur noch minimale Chancen auf die Playoffs ausrechnen.

Mehr bei SPOX: Green bereut Würgegriff gegen Ramsey | Sean Payton über Evans-Attacke: Man hätte ihn rauswerfen müssen | Week 9: Philly zerstört Broncos, Cam gewinnt MVP-Duell