NFL: Saison-Aus für Kelley und Compton

Die Washington Redskins haben zwei Starter auf Injured Reserve gesetzt. Für Running Back Rob Kelley und Linebacker Will Compton ist die Saison damit beendet.

Die Washington Redskins haben zwei Starter auf Injured Reserve gesetzt. Für Running Back Rob Kelley und Linebacker Will Compton ist die Saison damit beendet.

Kelley erlitt bei der Heimniederlage gegen die Minnesota Vikings in Week 11 sowohl einen Syndesmoseriss als auch eine Stauchung des Innenbandes im linken Knie. Damit endet für ihn eine von Verletzungen geplagte Saison. Er hatte bereits zwei weitere Spiele komplett verpasst und andere mit diversen Blessuren vorzeitig abgebrochen. Letztlich kam er auf 62 Carries für 194 Yards und drei Touchdowns.

Den Kader-Platz besetzen die Redskins mit Byron Marshall, den sie von der Practice Squad der Philadelphia Eagles verpflichteten. Auf dem Feld wird Samaje Perine wohl als Starter fungieren, während Chris Thompson weiterhin den Third-Down-Back geben wird.

Compton wiederum zog sich eine Lisfranc-Verletzung - ein Gelenk im Mittelfußbereich - im selben Spiel zu. Compton spielte anstelle von Mason Foster als Inside Linebacker, nachdem dieser sich im Oktober eine Schulterverletzung zugezogen hatte und ebenfalls auf IR gelandet war. Martrell Spaight wird nun diese Rolle einnehmen.

Den offenen Kader-Platz Comptons wird derweil Zach Vigil übernehmen, wie ESPN meldet. Vigil wurde im Sommer von den Redskins entlassen.

Mehr bei SPOX: David Johnsons Gips ist ab | Vikings stören sich an Co-Kommentator Olsen | Medien: Broncos entlassen Edebali