NFL: Raiders trennen sich offenbar von Kicker Sebastian Janikowski

Die Jon-Gruden-Amtszeit bei den Oakland Raiders bedeutet offenbar das Ende einer anderen Raiders-Ära: Berichten zufolge trennt sich das Team von seinem langjährigen Kicker Sebastian Janikowski .

Die Jon-Gruden-Amtszeit bei den Oakland Raiders bedeutet offenbar das Ende einer anderen Raiders-Ära: Berichten zufolge trennt sich das Team von seinem langjährigen Kicker Sebastian Janikowski.

Das vermeldet ESPN. Demnach wird Janikowski, dessen Vertrag ausläuft, keinen neuen Deal bei den Raiders erhalten. Das bedeutet das Ende eines langen Runs: Janikowski wurde von den Raiders im 2000er Draft mit dem 17. Pick der ersten Runde geholt - seither spielte er ununterbrochen für Oakland.

Der inzwischen 39-jährige gebürtige Pole hat seither 515 Regular-Season-Field-Goals versucht, davon verwandelte er 414. Sein längster Treffer kam aus einer Entfernung von 63 Yards, von 563 PATs hat er lediglich sechs verschossen.

Doch hatte sich die Trennung abgezeichnet. Janikowski hatte die komplette vergangene Saison aufgrund anhaltender Rückenprobleme verpasst und wurde durch Giorgio Tavecchio solide vertreten.

Tatsächlich gibt es auch eine direkte Connection zum alten, neuen Raiders-Coach: Der damalige Teambesitzer Al Davis hatte im Draft 2000 darauf bestanden, Janikowski in der ersten Runde zu picken - Gruden wollte Running Back Shaun Alexander oder Wide Receiver Sylvester Morris, doch Davis setzte sich durch.

Mehr bei SPOX: Manziel-Comeback: Teilnahme an Spring League bestätigt | Seahawks: Kam Chancellor will Karriere fortsetzen | Third and Long: Warum der Garoppolo-Deal mitnichten zu teuer ist