NFL: Raiders entlassen Coach Jack Del Rio

Die Oakland Raiders haben sich von Head Coach Jack Del Rio getrennt! Bereits am Sonntag hatte die Gerüchteküche in Oakland gekocht, nach der Pleite gegen die Los Angeles Chargers zum Abschluss der Regular Season herrschte schließlich Klarheit.

Die Oakland Raiders haben sich von Head Coach Jack Del Rio getrennt! Bereits am Sonntag hatte die Gerüchteküche in Oakland gekocht, nach der Pleite gegen die Los Angeles Chargers zum Abschluss der Regular Season herrschte schließlich Klarheit.

Del Rio selbst verkündete die Nachricht nach dem Spiel gegen die Chargers: Team-Besitzer Mark Davis habe ihn darüber in Kenntnis gesetzt, dass er gefeuert ist.

Weiter erklärte Del Rio: "Es war eine Ehre für mich, dieses Team zu coachen. In diesem Geschäft geht es um Ergebnisse." Der 54-Jährige hatte die Raiders 2015 übernommen und Oakland in der Vorsaison mit zwölf Siegen und vier Pleiten in die Playoffs zurück geführt. Dort verlor das Team dann ohne seinen verletzten Quarterback Derek Carr in der ersten Runde - umso größer waren die Erwartungen vor dieser Saison.

Erst im Februar 2017 hatte Del Rio daraufhin einen neuen Vierjahresvertrag unterzeichnet, die laufende Spielzeit verlief dann allerdings in vielerlei Hinsicht enttäuschend. Vor allem die deutlich sichtbaren Rückschritte der Offense waren nicht zu übersehen, außerdem soll es interne Streitigkeiten gegeben haben.

Insbesondere aber wurde die Gerüchteküche in den vergangenen Tagen durch das mögliche Comeback von Jon Gruden genährt: Der Ex-Raiders-Coach, der Jahr für Jahr als möglicher Kandidat für ein NFL-Comeback gehandelt wird, soll tatsächlich in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Oakland stehen und bereits an einem möglichen Trainerstab arbeiten. Del Rios Entlassung gilt als ein weiterer deutlicher Fingerzeig auf eine Rückkehr Grudens, der seit 2008 nicht mehr als NFL-Coach gearbeitet hat.

Mehr bei SPOX: Indianapolis Colts entlassen Chuck Pagano | Browns sind 0-16 - Pats und Vikings gewinnen | Jets verlängern mit Todd Bowles und Mike Maccagnan