NFL: Quarterback Rodgers nach Schlüsselbeinbruch operiert

Star-Quarterback Aaron Rodgers von den Green Bay Packers aus der NFL ist nach seinem Schlüsselbeinbruch vom vergangenen Sonntag operiert worden. Dies berichteten US-Medien in der Nacht zu Freitag. Wann der 33-Jährige auf das Feld zurückkehrt, ist noch völlig unklar.

Star-Quarterback Aaron Rodgers von den Green Bay Packers aus der NFL ist nach seinem Schlüsselbeinbruch vom vergangenen Sonntag operiert worden. Dies berichteten US-Medien in der Nacht zu Freitag. Wann der 33-Jährige auf das Feld zurückkehrt, ist noch völlig unklar.

"Mein Fokus liegt auf seiner Gesundheit", sagte Packers-Coach Mike McCarthy. Rodgers, zweimal wertvollster Spieler der Liga, hatte die Verletzung bei der 10:23-Niederlage gegen die Minnesota Vikings bei einem harten Tackle von Linebacker Anthony Barr erlitten. Ihm droht das Aus für den Rest der regulären Saison.

"Die Operation ist gut gelaufen. Vielen Dank für eure Liebe, Unterstützung, Gedanken und Gebete", schrieb der Spielmacher.

Ohne ihren Topstar sind die Chancen der Packers (vier Siege, zwei Niederlagen) auf den Play-off-Einzug deutlich gesunken. Im einzigen Donnerstagsspiel besiegten die Oakland Raiders die Kansas City Chiefs mit 31:30 und verbesserten ihre Bilanz auf drei Siege bei vier Niederlagen. Für Kansas war es die zweite Pleite im siebten Spiel.

Mehr bei SPOX: Wahnsinniges Raiders-Drama - Lynch fliegt! | Bridgewater: "Glaube definitiv an einen Einsatz" | Browns-Chaos! Kizer ist wieder Starter