NFL: Quarterback Brady an der Wurfhand genäht

Quarterback Tom Brady musste vor dem Playoff-Halbfinale der NFL gegen die Jacksonville Jaguars wegen eines Schnittes an der Wurfhand genäht werden. Das berichteten US-Medien am Samstag übereinstimmend. Bereits am Freitag war Brady für das Duell am Sonntag (21.05 Uhr live auf DAZN ) offiziell als "fraglich" gelistet worden. Wegen der Handverletzung konnte Brady nur eingeschränkt trainieren.

Quarterback Tom Brady musste vor dem Playoff-Halbfinale der NFL gegen die Jacksonville Jaguars wegen eines Schnittes an der Wurfhand genäht werden. Das berichteten US-Medien am Samstag übereinstimmend. Bereits am Freitag war Brady für das Duell am Sonntag (21.05 Uhr live auf DAZN) offiziell als "fraglich" gelistet worden. Wegen der Handverletzung konnte Brady nur eingeschränkt trainieren.

Laut NFL-Reporter Ian Rapoport soll sich der 40-Jährige den Schnitt am Mittwoch bei einem harmlosen Zusammenstoß mit einem seiner Running Backs zugezogen haben. Die Patriots haben es bislang abgelehnt, Details zu Bradys Hand zu veröffentlichen.

Brady, fünfmaliger NFL-Champion mit New England, gab sich am Freitag schmallippig. "Wir werden sehen", antwortete der Spielmacher auf die Frage, ob er eingesetzt werden könne. Seine Hände vergrub Brady in den Taschen und machte keine Angaben dazu, welche Teile des Trainings er absolviert hatte. "Darüber rede ich nicht", sagte Brady, er habe aber "schon viele Spiele mit Schmerzen" absolviert.

Mehr bei SPOX: Miracle Men: Eine letzte Reise! | Medien: Salary Cap steigt auf über 180 Millionen Dollar | Steelers: Fichtner ersetzt Haley als Offensive Coordinator