NFL: Panthers: Turner verlängert - Oher entlassen

Der neue Interims-Geschäftsführer der Carolina Panthers Marty Hurney hat seine ersten großen Entscheidungen getroffen: Guard Trai Turner erhielt am Donnerstag einen neuen Vierjahresvertrag - Michael Oher dagegen muss gehen.

Der neue Interims-Geschäftsführer der Carolina Panthers Marty Hurney hat seine ersten großen Entscheidungen getroffen: Guard Trai Turner erhielt am Donnerstag einen neuen Vierjahresvertrag - Michael Oher dagegen muss gehen.

Der neue Deal für Turner ist laut Angaben seines Beraters bis zu 45 Millionen Dollar wert, davon sollen 20,5 Millionen über die vier Jahre garantiert sein. Der Unterschriftsbonus beträgt 15 Millionen Dollar. Mit diesem Vertrag ist Turner der bestbezahlte Guard in der NFL, mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 11,2 Millionen Dollar. Der 24-Jährige wäre andernfalls in das letzte Jahr seines Rookie-Vertrags gegangen.

Für einen anderen Offensive Lineman dagegen ist der Weg in Charlotte beendet: Die Panthers trennten sich ebenfalls am Donnerstag von Oher, der den Großteil der vergangenen Saison aufgrund einer in Week 3 erlittenen Gehirnerschütterung verpasst hatte. Durch die Entlassung spart Carolina 1,69 Millionen Dollar an Cap Space ein.

Head Coach Ron Rivera erklärte auf der Team-Website: "Für uns der wichtigste Aspekt ist seine Gesundheit. Wir wollen, dass er wieder vollständig gesund wird. Wir wollten da nichts erzwingen und Michael hat das verstanden."

Mehr bei SPOX: Alle Infos zum NFL Training Camp 2017 | Panthers-Schock: Gettleman entlassen | Panthers: McCaffrey nur zweiter Running Back?