NFL: Packers verpflichten Graham - und entlassen Jordy Nelson

Die Green Bay Packers sind ins Free-Agency-Wettbieten eingestiegen: Green Bay verpflichtet übereinstimmenden Berichten zufolge Tight End J immy Graham - und lässt im Gegenzug Wide Receiver Jordy Nelson gehen.

Die Green Bay Packers sind ins Free-Agency-Wettbieten eingestiegen: Green Bay verpflichtet übereinstimmenden Berichten zufolge Tight End Jimmy Graham - und lässt im Gegenzug Wide Receiver Jordy Nelson gehen.

Wie NFL-Network-Insider Ian Rapoport vermeldet, erhält Graham in Green Bay einen Dreijahresvertrag. Der Ex-Seahawks-Tight-End war bis zuletzt in Gesprächen mit seinem ehemaligen Team New Orleans - die Saints wollten Graham dem Vernehmen nach unbedingt zurück holen.

Allerdings kamen beide Seiten finanziell nicht zusammen und schließlich kamen die Gespräche zu einem Stillstand. Diese Pause nutzte Green Bay offensichtlich und grätschte dazwischen, um Aaron Rodgers eine neue Waffe zu spendieren. Die finanziellen Zahlen stehen hier noch aus.

Jedoch muss Rodgers im Gegenzug auch auf einen langjährigen Freund und Mitspieler verzichten: Wie unmittelbar danach bekannt wurde, entlassen die Packers Wide Receiver Jordy Nelson. Nelson war schon seit Wochen ein heißer Kandidat auf eine Gehaltskürzung in Green Bay, angesichts des Cap Hits in Höhe von 12,5 Millionen Dollar.

Durch die Entlassung des 32-Jährigen spart Green Bay gut 10,2 Millionen Dollar gegen den Cap - nimmt Rodgers allerdings auch dessen Lieblingsziel.

Mehr bei SPOX: Pats-Receiver Danny Amendola geht zu den Dolphins | Cardinals verpflichten Sam Bradford | Medien: Cousins erhält in Minnesota voll garantierten Vertrag