NFL: Packers besiegen Seahawks, Lynch feiert Comeback

SID
NFL: Packers besiegen Seahawks, Lynch feiert Comeback

Die Green Bay Packers mit Quarterback Aaron Rodgers sind erfolgreich in die neue Saison der amerikanischen Football-Profiliga NFL gestartet. Der viermalige Super-Bowl-Gewinner besiegte am Sonntag nach Startschwierigkeiten die Seattle Seahawks mit Quarterback Russell Wilson in einer von den Defensiv-Reihen dominierten Partie mit 17:9.
Running Back Ezekiel Elliott gewann mit den Dallas Cowboys gegen die New York Giants 19:3. Elliott durfte das Auftaktspiel noch bestreiten, ist nun jedoch wegen häuslicher Gewalt für die nächsten sechs Spiele von der NFL gesperrt worden.
Die Atlanta Falcons, Super-Bowl-Finalist von 2017, siegten bei den Chicago Bears 23:17. Die Pittsburgh Steelers setzten sich gegen die Cleveland Browns trotz eines schwachen Schlussviertels mit 21:18 durch.
Marshawn Lynch, genannt "Beastmode", hat bei den Oakland Raiders ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Der Running Back, der zwischenzeitlich schon seine Karriere beendet hatte, blieb beim 26:16-Sieg bei den Tennessee Titans jedoch unauffällig.
Der einzig verbliebene deutsche NFL-Spieler Kasim Edebali von den Denver Broncos startet erst am Dienstag gegen die Los Angeles Chargers in die neue Saison.
Titelverteidiger New England Patriots hatte am Freitag das NFL-Eröffnungsspiel gegen die Kansas City Chiefs im eigenen Stadion mit 27:42 verloren und dabei mehr gegnerische Punkte hinnehmen müssen als in jedem Spiel des Vorjahres. Das Heimspiel der Miami Dolphins gegen die Tampa Bay Buccaneers war bereits am Mittwoch wegen des Hurrikans "Irma" auf den 19. November verlegt worden.