NFL: Nächster Meilenstein für Bill Belichick

Der 41:16-Erfolg der New England Patriots bei den Denver Broncos im Sunday Night Game von Week 10 war nicht nur der siebte Sieg der Patriots in dieser Saison, es war zugleich ein Meilenstein für Head Coach Bill Belichick. Es war sein 270. Sieg in der NFL, womit er mit einem Hall-of-Famer gleichzog.

Der 41:16-Erfolg der New England Patriots bei den Denver Broncos im Sunday Night Game von Week 10 war nicht nur der siebte Sieg der Patriots in dieser Saison, es war zugleich ein Meilenstein für Head Coach Bill Belichick. Es war sein 270. Sieg in der NFL, womit er mit einem Hall-of-Famer gleichzog.

Mit diesem Meilenstein belegt Belichick nun Platz drei der All-Time-Liste, gleichauf mit Dallas-Cowboys-Legende Tom Landry. Vor Belichick liegen nur noch Don Shula (347 Siege) und George Halas (324). Gezählt werden in dieser Betrachtung sowohl Regular-Season- als auch Playoff-Spiele.

Und Belichick verschwendete keine Zeit, die Geschichte herunterzuspielen: "Es ist schmeichelhaft, aber ich glaube nicht, dass heute Abend die Story ist" und erklärte: "Die Story ist, was unser Team gemacht und wie es gespielt hat."

Generell lobte der fünfmalige Super-Bowl-Champion lieber seine Spieler: "Um in dieser Liga Spiele zu gewinnen, braucht man großartige Spieler. Ich hatte das Glück, sehr viele großartige Spieler, Coaches und Teambetreuer zu haben. Darum geht es letztendlich. Die Spieler sind diejenigen, denen die Ehre gebührt. Sie sind diejenigen, die aufs Feld gehen und die Plays machen. Und das haben sie heute wieder getan."

Für einen Spieler der Patriots war es ein ganz besonderer Abend in Denver: Tight End Dwayne Allen, der seinen ersten Pass für New England fing - es war gleich ein Touchdown. Vor der Saison wurde Allen von den Indianapolis Colts nach Foxborough getradet und hatte dies über seinen neuen Coach zu sagen: "Wenn es um Xs und Os geht, darum, Leute zu motivieren und sie mit Geschichte zu bereichern, dann macht es keiner besser. Aus der Ferne habe ich die Jungs in diesem Team beneidet, denn ich wusste, sie würden das das beste Coaching erfahren. Nun, da ich hier bin, hat sich das bewahrheitet. Wenn man ihm dabei zusieht, wie er die Arbeit angeht, dann ist es keine Überraschung, dass er den Erfolg hatte, den er bis hierhin gehabt hat und den er weiterhin haben wird."

Mehr bei SPOX: Week 10: Clayborn! Falcons dominieren die Boyz | Erbarmungslose Pats nutzen Broncos-Fehler | Clayborn schafft 6 Sacks gegen Dallas