NFL: Manziel erhält Spielerlaubnis für die CFL

Johnny Manziel hat den Football noch nicht aufgegeben: Zwar scheint er in der NFL keine Chance mehr zu haben, in der kanadischen Football-Liga CFL aber sieht das anders aus: Die Hamilton Tiger-Cats haben sich bereits seine Rechte gesichert, die Liga scheint inzwischen einverstanden.

Johnny Manziel hat den Football noch nicht aufgegeben: Zwar scheint er in der NFL keine Chance mehr zu haben, in der kanadischen Football-Liga CFL aber sieht das anders aus: Die Hamilton Tiger-Cats haben sich bereits seine Rechte gesichert, die Liga scheint inzwischen einverstanden.

CFL-Commissioner Randy Ambrosie vermeldete am Donnerstag, dass sich die Liga darauf vorbereitet, Manziel grünes Licht für einen Vertrag zu geben - vorausgesetzt, dass der Ex-Browns-Quarterback weiterhin seine Auflagen erfüllt.

"Der Prozess hin zur Genehmigung seiner Spielberechtigung hat beinhaltet: Einen unabhängigen Experten, der die Vorfälle der Gewalt gegen Frauen bewertet hat, das Urteil eines Rechtsbeistandes und ein direktes Interview zwischen Mr. Manziel und dem Commissioner. Darüber hinaus muss Mr. Manziel mehrere von der Liga vorgegebene Auflagen erfüllen", erklärte Ambrosie in einem Statement.

In der Folge dieses Prozesses sei die Liga jetzt bereit, einen Vertrag zu legitimieren. Dieser Kontrakt müsste dann noch zwischen den Tiger-Cats und Manziel ausgehandelt werden.

Der 25-Jährige kam 2014 als erhoffter Heilsbringer nach Cleveland, zahlreiche Fehltritte abseits des Platzes ließen daraus aber eine Farce werden. Unter anderem kämpfte Manziel mit schweren Alkohol-Problemen, über die vergangenen Jahre war er primär durch Partys in den Schlagzeilen. Sein letzter Pass als Football-Profi datiert aus der 2015er Saison. Insgesamt startete er in zwei Jahren nur acht Spiele für Cleveland (zwei Siege).

Mehr bei SPOX: Zurück in New Orleans! Saints verpflichten Kasim Edebali | Wie schlimm steht es um die Oakland Raiders? | Third and Long: Darum sind Rams und Saints so stark