NFL löst den Game Pass ab

Die NFL ist in der modernen Welt des Streamings angekommen.

Am Montag verkündete die NFL den Start des neuen Streaming-Dienstes NFL+, der den bisherigen Game Pass in Nordamerika ablöst. Für die Liga ist es ein wichtiger Schritt in die Zukunft. (NFL-Transfers - die größten Trades und heißesten Gerüchte im TICKER)

„Wir haben mit Game Pass unseren Zeh ins Wasser gehalten, aber dies ist unser nächster Schritt nach vorne“, erklärte Hans Schroeder, der Executive Vice President von NFL Media.

Auch NFL Commissioner Roger Goodell sieht diese Neuerung als den richtigen Weg, wie er im Gespräch mit The Associated Press kundtat: „Wir denken, dass dies ein großer Schritt nach vorne ist. Es wird sich weiterentwickeln und immer besser werden, wenn mehr und mehr Inhalte auf dieser Plattform verfügbar sind.“ Zudem habe der Game Pass dabei geholfen, die Interessen der Fans besser zu verstehen, um den neuen Dienst NFL+ „in einer Art und Weise zu gestalten, von der wir glauben, dass sie sehr attraktiv ist und unsere Fans anspricht.“

Basis-Modell oder Premium-Version

Das Basis-Modell soll dabei 4,99$ pro Monat oder 39,99$ im Jahr betragen. Die Livespiele der regulären Saison sowie die Postseason sind ausschließlich über Handy oder Tablet zu streamen. Die Premium-Version, die komplette Spielwiederholungen - werbefrei - auf allen Geräten ermöglicht, soll für 9,99$ im Monat oder 79,99$ im Jahr erhältlich sein.

„Die leidenschaftlichen und engagierten Football-Fans sind das Lebenselixier der NFL und es ist für uns unglaublich wichtig, sie über verschiedene Plattformen zu erreichen und mit ihnen zu interagieren“, warb Goodell bei den Fans für das neue Modell. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Das Angebot beginnt mit dem Hall of Fame Game am 4. August 2022.

Alles zur NFL auf SPORT1.de

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.