NFL: Kaepernick-Anwalt erwartet zeitnahe Verpflichtung

Colin Kaepernick hat nach wie vor kein Team, stattdessen dominiert sein Protest im Vorjahr noch immer die Schlagzeilen. Geht es nach Kaepernicks Anwalt soll sich das aber schon bald ändern.

Colin Kaepernick hat nach wie vor kein Team, stattdessen dominiert sein Protest im Vorjahr noch immer die Schlagzeilen. Geht es nach Kaepernicks Anwalt soll sich das aber schon bald ändern.

Star-Anwalt Mark Geragos erklärte in der Adam Carolla Show: "Ich denke, dass er innerhalb der nächsten zehn Tage bei einem Team unterschreiben wird. Ich glaube, dass jemand ihn verpflichten wird. In meinen Augen ist die NFL zur Vernunft gekommen und hat gemerkt, dass jeder Tag, der verstreicht, die interne Absprache nur zusätzlich beweist.

Kaepernick hatte jüngst gegen die Team-Besitzer offiziell Beschwerde eingereicht. Der Quarterback wirft den Besitzern vor, sich untereinander abgesprochen zu haben, den Quarterback nicht unter Vertrag zu nehmen und hatte dafür Geragos angeheuert.

Der vermeldete dann jüngst im Pro Football Talk Podcast bereits, dass sich der Fall der internen Absprache seit März erhärtet habe. Allerdings dürfte es sich schwierig gestalten, derartige Absprachen - selbst falls es sie gegeben hat - vor einem Gericht nachzuweisen.

Mehr bei SPOX: Power Ranking: Favoriten-Comeback und neue Nummer 1 | Cards: Kein Comeback von Palmer und Johnson? | Third and Long: Spiel der Saison und Midseason-Awards