NFL: Historische Pleite für Edebali und die Broncos

SID
NFL: Historische Pleite für Edebali und die Broncos

Der deutsche Footballer Kasim Edebali hat mit den Denver Broncos in der US-Profiliga NFL eine historische Niederlage kassiert. Bei den Los Angeles Chargers unterlag der dreimalige Super-Bowl-Champion 0:21, Denver blieb erstmals seit 25 Jahren ohne Punkt. 1992 hatte es ein 0:24 gegen die Los Angeles Raiders gesetzt.
Broncos-Quarterback Trevor Siemian wurde von der Defense der Chargers gleich fünfmal zu Fall gebracht. Denver, NFL-Champion von 2016, steht nun bei drei Siegen und drei Niederlagen. Der Hamburger Linebacker Edebali (28) kam erneut als Ersatzspieler in die Partie. 
Bei der Neuauflage des Super Bowls gewannen erneut die New England Patriots gegen die Atlanta Falcons. Das Team um Star-Quarterback Tom Brady siegte zu Hause 23:7. Die Patriots hatten sich im Frühjahr nach einem zwischenzeitlichen 25-Punkte-Rückstand (3:28) mit 34:28 nach Verlängerung gegen Atlanta durchgesetzt.
Die Arizona Cardinals verloren beim Gastspiel in London ihren Quarterback Carson Palmer. Im Spiel gegen die Los Angeles Rams (0:33) erlitt der Spielmacher einen Armbruch und muss operiert werden. 
Mark Nzeocha gehörte am Sonntag nicht zum Kader der San Francisco 49ers. Die Kalifornier unterlagen den Dallas Cowboys 10:40 und kassierten damit die siebte Niederlage im siebten Saisonspiel. Damit stellten die 49ers ihre historische Minusmarke aus dem Jahr 1979 ein, als das Team in der Debütsaison der Quarterback-Ikone Joe Montana erst im achten Spiel den ersten Sieg feierte.