NFL: Herzleiden! Saison-Aus für Fairley

Nick Fairley wird in der Saison 2017 nicht in der NFL spielen. Die New Orleans Saints haben ihren Defensive Tackle auf die Non-Football-Injury-List gesetzt und damit seine Saison bereits beendet, bevor sie begonnen hat. Selbst seine Karriere könnte in Gefahr sein.

Nick Fairley wird in der Saison 2017 nicht in der NFL spielen. Die New Orleans Saints haben ihren Defensive Tackle auf die Non-Football-Injury-List gesetzt und damit seine Saison bereits beendet, bevor sie begonnen hat. Selbst seine Karriere könnte in Gefahr sein.

Bereits vor ein paar Wochen machten Medienberichte die Runde, nach denen Fairley bereits seit seiner Rookie-Saison 2011 mit einem Herzleiden spielte und nun verschiedene Ärzte konsultierte.

Anfang Juni gab Saints-Head-Coach Sean Payton an, dass Fairley mit den Ärzten klären wolle, ob er überhaupt weiter Football spielen könne. "Er hat zwei professionelle Meinungen eingeholt", so Payton damals: "Die erste riet ihm, nicht mehr Football zu spielen. Die zweite war ein wenig anders und nun ersucht er eine dritte Meinung oder er hat sie bereits gehört. Wir warten jedenfalls auf besagte Meinung."

Weiter ergänzte Payton: "Was wir bisher wissen: Es ist offensichtlich etwas Ernstes und wir müssen darauf achten - im Interesse von Nick und dem Team. Aber wir sind hoffnungsvoll, aber auch vorsichtig, wegen der Art des Leidens, mit dem wir es hier zu tun haben."

Weitere Informationen zum genauen Zustand von Fairley und den weiteren Aussichten bezüglich seiner professionellen Zukunft sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Mehr bei SPOX: Die Dolphins nach Draft und Free Agency: Einfach krachen lassen! | Die Titans nach Draft und Free Agency: Von der Witzfigur zum Bully | Newton, Sherman und Co.: Superstars am Scheideweg