NFL-Hammer! Cowboys entlassen Dez Bryant

Wide Receiver Dez Bryant ist nicht mehr länger Spieler der Dallas Cowboys

Es ist das Ende einer langen Erfolgsgeschichte.

Seit 2010 stand Wide Receiver Dez Bryant im Kader der Dallas Cowboys, nun ist die Zusammenarbeit beendet. Am Freitag gaben die Cowboys bekannt, dass sie mit sofortiger Wirkung auf die Dienste des Passempfängers verzichten. 


Bryant enttäuscht

"Es war keine einfache Entscheidung, aber wir haben im Interesse der Dallas Cowboys gehandelt", sagte Owner Jerry Jones in einer Erklärung. Mit der Entlassung des 29-Jährigen sparen die Cowboys ordentlich Geld. Alleine das Grundgehalt des Wide Receivers belief sich auf 12,5 Millionen Dollar. 

Nach acht Jahren im Trikot von "America's Team" ist die Enttäuschung bei Bryant selbst groß. "Cowboy Nation, ich wollte euch wissen lassen, dass es nicht meine Entscheidung war", schrieb der Receiver auf Twitter.


Auch mit Liebesbekundungen an die Fans der Cowboys sparte Bryant nicht. "Die Liebe ist echt, vielen Dank", lies er in den Sozialen Netzwerken wissen.

Nach der Entlassung durch die Cowboys ist der 29-Jährige nun Free Agent. Ein mögliches neues Team ist auch schon in Sicht. Beim Verlassen des Gebäudes hat der Wide Receiver laut einem Mitarbeiter der Website dallascowboys.com offenbar gesagt: "Wir sehen uns zweimal im Jahr."


Damit kämen nur die Philadelphia Eagles, die Washington Redskins oder die New York Giants in Frage. Alle drei Teams spielen gemeinsam mit den Cowboys in der NFC East.

Am wahrscheinlichsten sind dabei die Redskins. Das Team aus Washington hat schon häufiger mit der späten Verpflichtung entlassener Stars wie DeSean Jackson oder Josh Norman (Carolina zog recht spät den Franchise Tag zurück) auf sich aufmerksam gemacht. Die Eagles dagegen haben kaum Bedarf, außerdem ist der Salary Cap des Super-Bowl-Siegers relativ gering.

Bryant als OBJ-Ersatz?

Die Giants sind mit Odell Beckham Jr. und Sterling Shepard eigentlich gut aufgestellt, möglich wäre aber, dass der 29-Jährige OBJ im Falle eines Abgangs ersetzt. Die Vertragsverhandlungen mit dem Superstar stagnieren, trotz aller Bekundungen ist ein Trade nicht komplett abwegig.

Die Dallas Cowboys haben trotz der Entlassung von Dez Bryant auf der Receiver-Position genügend Optionen. Mit Allen Hurns kam von den Jaguars ein hervorragender Receiver nach Dallas, außerdem stehen Terrance Williams, Deonte Thompson, Cole Beasley und Ryan Switzer zur Verfügung.