NFL: Gronk rastet aus - und beschwert sich

Verrückte Szene im Spiel zwischen den Patriots und den Bills : Trotz klarer eigener Führung leistete sich Tight End Rob Gronkowski nach einer Interception durch die Bills-Defense einen Ausraster - und beschwerte sich anschließend noch.

Verrückte Szene im Spiel zwischen den Patriots und den Bills: Trotz klarer eigener Führung leistete sich Tight End Rob Gronkowski nach einer Interception durch die Bills-Defense einen Ausraster - und beschwerte sich anschließend noch.

Nach Bradys Interception spät im Spiel attackierte Gronk seinen mit dem Ball am Boden liegenden Gegenspieler Tre'Davious White, indem er sich nach dem Ende des Plays sichtlich wütend auf ihn warf. White hatte Gronkowski vorher einen Schubser gegeben, der allerdings nicht geahndet wurde. New Englands Tight End könnte für seine Attacke nachträglich gesperrt werden.

Nach dem Spiel äußerte sich Gronkowski zu der Szene: "Zunächst einmal will ich mich definitiv bei ihm (White) entschuldigen. Das ist nicht meine Art. Da war viel Frust dabei in dem Moment und es ist einfach durch die Emotionen passiert. Ich möchte mich bei Tre'Davious White entschuldigen."

Allerdings legte er auf die Frage, was ihn frustriert habe, nach: "Ich hatte das Gefühl, dass er mich weg geschubst hat. Ich verstehe nicht, warum es da keine Flagge gab. Das ist ein paar Mal im Laufe des Spiels passiert. Gegen mich pfeifen sie die verrücktesten Sachen überhaupt und ich meine - was soll ich machen? Dann pfeifen sie das nicht. Ich war einfach frustriert darüber. Das ist alles, was passiert ist."

Mehr bei SPOX: Week 13: Vikings gewinnen in Atlanta - Denver desolat | Brady äußert sich zu Eli: "Unglücklich" | Power Ranking: Wer stürmt in die Playoffs?