NFL: Goff: Lerne neue Offense "viel schneller"

Jared Goff hatte eine desolate Rookie-Saison - auch, aber nicht nur bedingt durch die schwache Unterstützung in der Rams -Offense. Unter dem neuen Head Coach Sean McVay muss er jetzt eine neue Offense lernen, und Goff gibt sich optimistisch.

Jared Goff hatte eine desolate Rookie-Saison - auch, aber nicht nur bedingt durch die schwache Unterstützung in der Rams-Offense. Unter dem neuen Head Coach Sean McVay muss er jetzt eine neue Offense lernen, und Goff gibt sich optimistisch.

Einem ESPN-Bericht zufolge hat Goff McVay kürzlich gefragt, wie viel von der neuen Offense bereits im Training einstudiert wurde. Laut dem neuen Coach sollen schon 95 Prozent seiner Offense angewandt worden sein, Goff führte daraufhin aus: "Wenn das unser Plan ist, würde ich sagen, dass ich bislang alles verstanden und verinnerlicht habe." Generell, betonte der Quarterback weiter, lerne er die neue Offense "viel schneller" als die im Vorjahr.

Unter Jeff Fisher hatte Goff eine desolate Rookie-Saison. Der 22-Jährige verzeichnete in sieben Starts nur 54,6 Prozent angekommene Pässe bei 5,3 Yards pro Completion, sieben Interceptions und 26 kassierten Sacks.

Anfang Juni hatte McVay Goff medial klar gemacht, dass es keine Job-Garantien gibt. Mit Blick auf seine Quarterback-Situation stellte McVay damals auf der Team-Website überraschend offen klar: "Ich denke wir haben versucht, den Spielern klarzumachen, dass die Besten auch spielen. Wir wollen Football-Spiele gewinnen und wer auch immer uns in unseren Augen die beste Chance darauf gibt, der wird eingesetzt."

Mehr bei SPOX: Vikings: Bridgewater-Comeback noch 2017? | Rams geben Nummer-zwei-Pick nach Detroit ab | Seahawks-RB bekommt wieder Prämie für Gewichtsverlust