NFL-Gigant bietet sich als BVB-Torwart an

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Es ist eigentlich als netter Witz gemeint, klingt in der aktuellen Situation aber fast ein bisschen wie Hohn: NFL-Superstar J.J. Watt hat sich als Torhüter von Bundesligist Borussia Dortmund angeboten.

Der BVB musste am Freitagabend beim 1:2 gegen Union Berlin schon die fünfte Saisonniederlage einstecken. 18 Tore schluckte der vermeintliche Bayern-Jäger dabei bereits in 13 Spielen. Eine sattelfeste Abwehr sieht anders aus. Und auch wenn Torhüter Roman Bürki an den Gegentoren in Berlin schuldlos war, hinterlässt die Grußbotschaft von Watt bei dem ein oder anderen Dortmund-Fan nach dem neuerlichen Rückschlag womöglich einen faden Beigeschmack.

Dabei bedankte sich der Defensive End der Houston Texans auf Twitter lediglich für ein Geschenk des BVB. Und das auch schon vor dem Union-Spiel. Die Schwarz-Gelben hatten dem Football-Koloss ein Trikot mit dessen Rückennummer 99 zukommen lassen.

"Wenn ihr Erling Haaland vor mir aufstellt und mich den Torhüter machen lasst, hätten wir glaube ich eine verdammt gute Mannschaft. Danke für die Ergänzung meiner Sammlung", schrieb der 31-Jährige.

Watt gehört in der NFL als ausgewiesener Quarterback-Jäger zwar eigentlich nicht zu den Passfängern, hat aber schon mehrfach unter Beweis gestellt, dass er über sehr gute Hände verfügt. Und zumindest in Sachen Armspannweite dürfte der 1,96 Meter große Riese Bürki und Co. locker in den Schatten stellen.