NFL: Cowboys: Neuer Deal für La'el Collins

Die Dallas Cowboys haben eine voraussichtliche Säule ihrer Offensive Line für mehrere Jahre gehalten. Das Team einigte sich mit Offensive Lineman La'el Collins auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung.

Die Dallas Cowboys haben eine voraussichtliche Säule ihrer Offensive Line für mehrere Jahre gehalten. Das Team einigte sich mit Offensive Lineman La'el Collins auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung.

Übereinstimmenden Berichten des Fort Worth Star-Telegrams und des NFL Networks zufolge handelt es sich um eine Vertragsverlängerung über zwei Jahre bis einschließlich 2019. Die soll Collins neues Geld in Höhe von 15,4 Millionen Dollar einbringen, inklusive eines Unterschrifts-Bonus über vier Millionen Dollar. Die 7,7 Millionen im Schnitt bedeuten das zweithöchste Gehalt für einen Right Tackle hinter Detroits Ricky Wagner.

Collins dürfte für die Cowboys in der kommenden Saison eine große Rolle spielen: Starting-Right-Tackle Doug Free hat seine Karriere beendet, Starting-Guard Ron Leary wechselte in der Free Agency nach Denver. Collins wird daher vom Guard zum Tackle umfunktioniert und Free auf der rechten Seite ersetzen. Dort hat Collins bislang in der Offseason durchweg trainiert.

Mehr bei SPOX: Kurios: Dieb gibt sich als (Ex-)Cowboys-Receiver aus | Die Vikings 2017: Identitätskrise und Rücksichtslosigkeit | Die größten Duelle im Training Camp